Sie sind hier:

US Open - Viertelfinale - Nutzt Zverev die Chance nach Djokovic-Aus?

Datum:

Der Ausschluss von Novak Djokovic macht bei den US Open den Weg frei für einen neuen Champion. Ein Kandidat ist Alexander Zverev, der im Viertelfinale auf den Kroaten Coric trifft.

Turbulent waren die US Open der Tennisprofis aufgrund des Chaos um den positiven Corona-Test des Franzosen Benoit Paire ohnehin schon. Durch die Disqualifikation von Novak Djokovic erhält das Turnier nun aber noch eine ganz andere Note.

Erstes Halbfinale seit 2004 ohne einen der großen Drei

Das letzte Major, bei dem weder Djokovic, Roger Federer oder Rafael Nadal im Halbfinale standen, waren die French Open 2004. Nadal und Federer waren in New York gar nicht am Start. Entsprechend wird es nun einen völlig neuen Grand-Slam-Champion geben - seit 2017 haben die drei Superstars die vier größten Titel der Saison stets unter sich ausgemacht.

"Nun wird es interessant", sagte Alexander Zverev vor seinem heutigen Viertelfinale gegen den Kroaten Borna Coric. "Ich bin nicht der Einzige, der eine Chance hat. Ich hoffe, dass ich mich weiter im Turnier entwickeln kann. Mal schauen, wie es dann am Ende aussieht." Djokovic wäre ein möglicher Halbfinalgegner des deutschen Spitzenspielers gewesen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Direkter Vergleich spricht für Zverev-Gegner Coric

Einfach wird die Aufgabe für Zverev aber auch gegen die Nummer 32 der Welt nicht, liegt er im direkten Vergleich mit Coric doch mit 1:3 zurück. Vor drei Jahren standen sich beide schon einmal bei den US Open gegenüber, damals verlor Zverev in der zweiten Runde in vier Sätzen.

Bei den Australian Open zu Beginn des Jahres und vor der mehrmonatigen Unterbrechung wegen der Coronavirus-Pandemie hatte Zverev sein erstes Halbfinale bei einem Grand-Slam-Turnier erreicht und gegen den Österreicher Dominic Thiem verloren. In New York ist er der erste deutsche Viertelfinalist in der Herren-Konkurrenz seit Tommy Haas 2007.

US-Open: Djokovic disqualifiziert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Boris Becker: "Eine Chance für jeden"

Tennis-Ikone Boris Becker traut Zverev den Titel in New York zu, will sich aber auf keinen klaren Favoriten festlegen. "Es ist sicher eine Chance für ihn, aber es ist eine Chance für jeden, der noch übrig ist im Turnier."

Denn nach Ansicht des dreimaligen Wimbledonsiegers steigt mit dem dezimierten Favoritenfeld auch der Druck. "Es kann nervenaufreibend sein, diese einmalige Chance zu haben. Wir müssen sehen, wer damit am besten umgehen kann", sagte Becker: "Ich kann keinen speziellen Namen nennen."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.