Sie sind hier:

Bei US Open auf Erfolgskurs - Alexander Zverev - plötzlich ganz cool

Datum:

Das Viertelfinale soll für Alexander Zverev nur ein Zwischenstopp sein. Sein Temperament hat der Olympiasieger plötzlich im Zaum. Daher lebt sein Traum vom Grand-Slam-Sieg weiter.

Alexander Zverev steht im Viertelfinale der US-Open. Im Achtelfinale schlug er den Italiener Jannik Sinner souverän in drei Sätzen mit 6:4, 6:4, 7:6 (9:7).

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Es ist noch gar nicht lange her, da lagen die Nerven bei Alexander Zverev ganz schnell blank. Lief es in einem Match mal nicht so, wie sich der 24-jährige Hamburger das vorstellte, oder sein Gegner provozierte ihn oder er fühlte sich vom Schiedsrichter ungerecht behandelt, dann fuhr Zverev direkt aus der Haut.

Er verstrickte sich dann in russischen Schimpftiraden, fluchte und motzte, und verlor dabei jede Menge Energie und meist den Faden. Und manchmal das ganze Match. Oft schien es, als sei Zverev auf dem Platz sein größter Gegner. Als würde er mehr mit den Dämonen in seinem Inneren kämpfen, als mit dem Spieler auf der anderen Seite des Netzes.

Zverev: In der Ruhe liegt die neue Kraft

Aber seit Zverev Gold bei Olympia in Tokio gewonnen hat, wirkt er wie verwandelt. Der mitunter so trotzige Hitzkopf ist abgekühlt, auf einmal ganz cool. So hat der Weltranglistenvierte seit Tokio nun den 15. Sieg in Serie geholt und steht nach seinem 6:4, 6:4 und 7:6-Erfolg über den Italiener Jannik Sinner im Viertelfinale der US Open.

Alexander Zverev steht im Viertelfinale der US Open und ist noch drei Siege von seinem großen Traum entfernt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Die Ruhe, die Sascha ausstrahlt, gefällt mir besonders gut. Er fühlt sich wohl in seiner Haut, ohne arrogant zu sein und strahlt Selbstvertrauen aus.
Boris Becker

Dabei hätte es besonders in der Schlussphase des Matches gegen Sinner Gelegenheiten zum Ausflippen gegeben. Zverev schlug mit über 200 km/h auf - der Return des Shootingstars der Szene knallte ihm mit noch mehr Karacho um die Ohren. Doch Zverev meinte hinterher nur: "Tja, was soll ich da machen?"

Zverev hakt Ärger schnell ab

Statt hoch zu kochen, analysiert Zverev solche Störfeuer, ordnet sie ein vor allem: Er hakt sie ab. Während ihn früher der Ärger länger beschäftigte und im Turnier ablenkte, sagt er in New York Dinge wie:

Ein, zwei Fehler passieren immer. Das ist einfach so. Damit muss man leben.
Alexander Zverev

Bisher gab es für ihn schwierige Licht-Schatten-Verhältnisse im Arthur-Ashe-Stadium, Tennisbälle, die sich "wie Steine" anfühlten oder der große Videoscreen im Stadion, der ihn während des Matches irritierte. Aber kein Grund zur Aufregung. Und Zverev beschönigt nichts.

Respektiert wie ein großer Champion

Der Olympiasieg hat Zverev freier, demütiger gemacht. Er glaubt jetzt an die eigene Stärke und daran, dass der Traum vom ersten Grand-Slam-Sieg Realität werden kann.

Und: Zverev spürt von den anderen Spielern jenen Respekt, den sonst nur die großen Champions bekommen. Jetzt gehört er in der Hackordnung zu ihnen und das gefällt ihm.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.