Sie sind hier:

Tennis - Wimbledon - Kerber scheitert an Ashleigh Barty

Datum:

Aus der Traum vom dritten Wimbledon-Finale: Angelique Kerber hat das Halbfinale gegen die Weltranglistenerste Ashleigh Barty verloren.

Ihre Reise in Wimbledon ist zwar vorbei, der Traum vom zweiten Titel auf dem heiligen Rasen nach 2018 ist geplatzt - doch bei Angelique Kerber schnell überwog der Stolz auf ihre bärenstarke Turnierleistung an ihrem "magischen Ort".

"Ich habe zwar verloren, aber trotzdem nehme ich diese Reise mit", sagte die 33-Jährige nach dem 3:6, 6:7 (3:7) gegen die Weltranglistenerste Ashleigh Barty in einem hochklassigen Halbfinale.

Ich bin unendlich dankbar, dass ich das geschafft habe, weil ich denke, dass die einen oder anderen mich in den letzten Monaten auch abgeschrieben haben. Trotzdem war der Glaube an mich groß, deswegen bin ich sehr stolz auf mich und mein Team.
Angelique Kerber

Barty: "Mein Bestes gezeigt"

Ein großes Lob gab es auch von Barty. "Es ist unglaublich - das war eines der besten Tennis-Matches, die ich je gespielt habe. Angie hat dafür gesorgt, dass ich meines Bestes gezeigt habe", lobte Barty, die am Samstag, 15 Uhr MESZ, auf Karolina Pliskova trifft. Die frühere Weltranglistenerste bezwang Aryna Sabalenka aus Belarus 5:7, 6:4, 6:4.

Die 25-jährige Barty will nach ihrem Erfolg bei den French Open 2019 ihren zweiten Grand-Slam-Titel gewinnen und als erste Australierin seit 41 Jahren Wimbledonsiegerin werden.

Barty dominiert ersten Satz

Vor den 15.000 Zuschauern zog Barty im erstes Satz ihr durchdachtes Spiel mit einer Mischung aus verschiedenen Grundschlägen auf. Sie schickte Kerber in die Ecken, streute unterschnittene und kurze Bälle ein und schlug gut auf.

Im zweiten Satz gelang Kerber das Break zum 2:0, zum ersten Mal schallte unter dem wolkigen Himmel ein "Komm jetzt!" über den Platz, beim 3:0 ballte sie die Faust und blickte entschlossen in ihre Box zum langjährigen Trainer Torben Beltz. Ein knappes Spiel zum 5:2 brachte Kerber durch, weil es nun ihr häufiger gelang, Barty in die Defensive zu bringen.

Kerber verliert Tiebreak deutlich

Doch statt dann mit eigenem Aufschlag in den Sätzen auszugleichen, gab Kerber ihr Service zum 5:4 ab. Barty erzwang den Tiebreak, lag schnell 6:0 vorn, ein leichter Fehler von Kerber beim vierten Matchball beendete die Partie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.