ZDFheute

Alle Fahrer Corona-negativ, Tourchef positiv

Sie sind hier:

Tour de France - Alle Fahrer Corona-negativ, Tourchef positiv

Datum:

Entwarnung im Fahrerfeld der Tour de France: Alle Profis wurden negativ auf Corona getestet. In Quarantäne muss hingegen Tourchef Christian Prudomme.

Die Radfahrer bestreiten die zweite Etappe.
Alle Corona-Tests negativ: Der Tourtross kann weiterrollen.
Quelle: dpa

Bei den Corona-Tests am ersten Ruhetag der diesjährigen Tour de France hat es keinen Positivfall im Fahrerfeld gegeben. Das teilte der Veranstalter ASO am Dienstagmittag kurz vor dem Start der zehnten Etappe mit.

Wie der Veranstalter weiter mitteilte, sei allerdings Tourchef Christian Prudhomme positiv auf Corona getestet worden. Der 59-Jährige muss sich für mindestens eine Woche von der Frankreich-Rundfahrt zurückziehen.

Ich werde die Tour für acht Tage verlassen. Ich werde mich wie jeder französische Angestellte in so einem Fall verhalten.
Christian Prudhomme

Der Tourchef betonte, dass er keinen Kontakt zu den Fahrern gehabt und auch nicht der sogenannten Teams-Blase angehört habe.

Allerdings hatte Prudhomme Kontakt mit zahlreichen prominenten Tour-Gästen. So verfolgte er am Samstag die erste Pyrenäen-Etappe mit Premierminister Jean Castex im Direktions-Auto, am Montagabend war er Ehrengast einer Cocktailparty - ehe nun am Dienstag der positive Corona-Test und die Quarantäne folgten:

Das ist natürlich nicht gut. Ich hoffe, dass Prudhomme mit keinem Fahrer in Kontakt geraten ist.
Tour-Profi Simon Geschke

Prudhomme wird während dieser Tour-Woche durch Francois Lemarchand vertreten. Wie mit seinen Kontaktpersonen verfahren wird, war zunächst nicht bekannt

Vier Teammitgleider Corona-Positiv

Neben Prudhomme wurden zudem jeweils ein Teammitglied der Mannschaften Ineos-Grenadier, Mitchelton-Scott, Cofidis und AG2R-La Mondialegegeben positiv auf Corona getestet. Da die Personen verschiedenen Rennställen angehörten, können alle 22 Teams an den Start gehen. Die Betroffenen verließen das Rennen, weitere Auswirkungen hatte es nicht.

Das Tour-Reglement sieht ein strenges Durchgreifen vor: Bei zwei positiven Tests binnen sieben Tagen in einem Team wird die gesamte Mannschaft vom Rennen ausgeschlossen. Zu einem Team gehören dabei nicht nur die Fahrer, sondern auch das direkte Umfeld wie Betreuer, Physiotherapeuten oder Sportdirektoren.

Rund um den ersten Ruhetag wurden bei allen 22 Mannschaften insgesamt über 600 Kontrollen auf das Virus durchgeführt. Es waren die ersten Tests seit dem Star der Tour am 29. August in Nizza.

Teams leben in Tour-Blase

Die Teams absolvierten die Rundfahrt in einer sogenannten Blase. Es galten strikte Regeln wie das Tragen von Masken beim Einschreiben, im Bus, im Hotel und bei der Siegerehrung. Dazu wurden die Athleten jeden Tag medizinisch überwacht und auf Symptome untersucht. Nur im Rennen gab es keine Einschränkungen

Der nächste obligatorische Test findet am zweiten Ruhetag am kommenden Montag in Isere statt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.