Sie sind hier:

Turn-WM in Japan - Schäfer holt Silber am Schwebebalken

Datum:

Pauline Schäfer-Betz hat bei der Turn-WM in Kitakyushu/Japan die Silbermedaille am Schwebebalken gewonnen. Es siegte Urara Ashikawa (Japan).

Pauline Schäfer-Betz hat bei der Turn-WM in Japan am Schwebebalken Silber gewonnen - ihre dritte WM-Medaille an diesem Gerät. Ihr Medaillensatz ist nun komplett.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Pauline Schäfer-Betz aus Chemnitz hat bei den Kunstturn-Weltmeisterschaften im japanischen Kitakyushu am Schwebebalken die Silbermedaille gewonnen. Der Sieg ging an Urara Ashikawa aus Japan, ihre Teamkollegin Mai Murakami belegte den dritten Platz.

Ich bin superstolz und sehr, sehr happy, weil es mein großes Ziel war, sauber zu turnen.
Pauline Schäfer-Betz

Schäfer-Betz weiter: "Aber es war nicht leicht, die Ruhe zu bewahren. Vor meiner Übung musste ich sehr lange warten." Besonders mit dem von ihr kreierten Schäfer-Salto konnte sie punkten. Und sie musste den "Zitterbalken" nicht verlassen, in Gegensatz zu sechs ihrer Konkurrentinnen.

Psychische Gewalt, Medikamentenmissbrauch: Die Vorwürfe von Turn-Star Pauline Schäfer und anderen Kunstturnerinnen gegen ihre Ex-Trainerin Gabriele Frehse wiegen schwer. Diese widerspricht den Vorwürfen.

Beitragslänge:
35 min
Datum:

Schäfers Medaillensatz nun komplett

Die 24-jährige Schäfer-Betz - wieder mit langen Hosen - komplettierte damit die Medaillensammlung an ihrem Spezialgerät. 2017 in Montreal war die gebürtige Saarländerin Weltmeisterin geworden, zwei Jahre zuvor belegte sie bei den Welttitelkämpfen in Glasgow den dritten Platz.

Ohne einen größeren Wackler beim Aufgang wäre auch ein erneuter Titelgewinn möglich gewesen. In einem Finale mit vielen Stürzen erhielt Schäfer-Betz die höchste Note für die Exaktheit ihrer Übung. Den angepeilten Schwierigkeitsgrad von 5,9 Punkten aber verfehlte sie. Bei der Entscheidung am Sonntag waren neun Teilnehmerinnen am Start, da im Vorkampf zwei Turnerinnen als Achte genau die gleiche Wertung hatten.

Deutsche Turner nur mit Statistenrolle

In ihrem Schatten spielten ihre männlichen Turnkollegen im fernöstlichen Kaiserreich nur eine Statistenrolle. Am besten schlug sich noch Routinier Andreas Bretschneider (32), der Lebensgefährte von Schäfer-Betz aus Chemnitz kam am Reck auf einen passablen zehnten Platz. Überfordert war WM-Debütant Carlo Hörr aus Schmiden, für den es im Mehrkampf nur zu Rang 30 reichte.

sportstudio live: Turnen

Olympia | Turnen - Turnen 

Livestreams, vergangene Wettkämpfe und Highlights.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.