Sie sind hier:

Fußball | Bundesliga - Gipfeltreffen ohne Vier

Datum:

Ein Treffen von Klubs der Fußball-Bundesliga, in der auch über die Verteilung der TV-Gelder gesprochen werden soll, sorgt für Kontroversen. Vier Vereine müssen draußen bleiben.

14 Erstligisten und der HSV treffen sich am Mittwoch in Frankfurt/Main. Neben den finanziellen Sorgen durch die Pandemie geht's auch um die künftige Verteilung der TV-Gelder.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Erst am Montag wurde bekannt: Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat für diesen Mittwoch 14 Erstligisten und den Hamburger SV nach Frankfurt eingeladen, um über Themen wie die zukünftige Verteilung der TV-Gelder, den Umgang mit der Corona-Pandemie sowie die Nachfolge von DFL-Geschäftsführer Christian Seifert zu sprechen. Unmut erregt die Tatsache, dass vier Erstligisten nicht eingeladen wurden.

Werder Bremens Baumann kritisiert Ausschluss

Draußen bleiben müssen ausgerechnet vier Klubs, die gemeinsam mit zehn Zweitligisten ein Konzept-Papier unterschrieben haben, mit dem die bisherige Schere bei der Verteilung der TV-Gelder zugunsten finanzschwächerer Klubs geschlossen werden soll: Mainz 05, der VfB Stuttgart, Arminia Bielefeld und der FC Augsburg.

Kritik über die Nicht-Einladung kam von Werder Bremens Geschäftsführer Frank Baumann: "Angesichts der Themen, die dort besprochen werden, und im Sinne der Solidarität innerhalb der Liga hätten wir uns gewünscht, dass alle Bundesligisten eingeladen werden."

Mainz 05: "Merkwürdiges Verhalten"

Es sei "legitim, dass man sich austauscht", aber ein "merkwürdiges Verhalten, wenn Teile der Liga ausgeschlossen" würden, zitiert die "Frankfurter Rundschau" die Reaktion von Mainz 05. Der VfB Stuttgart und Arminia Bielefeld wollten sich gegenüber ZDFheute nicht äußern.

Entspannt reagieren die Mitglieder der Task Force "Zukunft Profi-Fußball", wo auf Initiative der DFL gerade ein transparenter Diskussionsprozess der unterschiedlichen Interessensgruppen stattfindet. "Es ist Sache der Bundesliga-Klubs, wer sich mit wem zu welchem Thema trifft", sagt Sylvia Schenk, Leiterin der Arbeitsgruppe Sport bei Transparency International auf Anfrage von ZDFheute: "Nur weil es eine Taskforce gibt, ist doch die interne Diskussion nicht gestoppt."

Fußball-Fans protestieren gegen Kommerz

Fußball - Bundesligen - Fan-Bündnis fordert Reformen nach der Saison 

Direkt nach der Saison fordern Fans von DFB und DFL Veränderungen im Fußball. Dazu gehören eine neue Verteilung der TV-Gelder und die Begrenzung von Investoreneinflüssen.

"Unsere Kurve" fordert Transparenz

Helen Breit, Erste Vorsitzende der Fanorganisation Unsere Kurve, erklärte gegenüber ZDFheute, diese Zusammenkunft aktuell nicht bewerten zu können, "weil wir von diesem Treffen aus der Presse erfahren haben. Wir kennen die konkrete Agenda und Intention dahinter nicht".

Potenzielle Überschneidungen mit der Taskforce "Zukunft Profifußball" müssten zwingend von den Protagonisten transparent gemacht werden. Bei diesen Themen dürfe es keine parallelen Prozesse geben, die die Arbeit in der Taskforce konterkarieren. "Wir sind der festen Überzeugung, dass die Zukunft des Profifußballs nur in gemeinsamen und transparenten Prozessen gestaltet werden kann", so Helen Breit.

Spannung und Integrität

Laut Transparency International müsse die Verteilung der Fernsehgelder transparent und aufgrund vorab kommunizierter, nachvollziehbarer Kriterien erfolgen. "Unsere Kurve" wünscht sich, dass ein zukünftiger Verteilungsschlüssel das Ziel eines spannenden und integren Wettbewerbs verfolgt.

"Jeder Verein ist herausgefordert, die gesamte DFL und damit den Profifußball als Ganzes im Blick zu haben und nicht nur Eigeninteressen", sagt Helen Breit. "Das wäre der erste Schritt zu einem dringend notwendigen Verständnis von Solidarität in einem Zusammenschluss von 36 Vereinen."

Gladbacher Pappfiguren am 31.05.2020

Von Kommerz bis Geisterspiel - Das Wahre in der Ware Fußball 

Sportlich läuft bei den Geisterspielen alles rund, doch die Partien spalten die Fußballnation nach wie vor. Vermisst wird der "wahre Fußball". Doch was ist das überhaupt?

von Ralf Lorenzen
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.