ZDFheute

Sparstrumpf statt Spendierhosen

Sie sind hier:

Fußball - VfB Stuttgart - Sparstrumpf statt Spendierhosen

Datum:

Der VfB Stuttgart ist zurück in der Fußball-Bundesliga. Nach zwei Abstiegen binnen sechs Jahren geht es für die Schwaben zuvorderst um den Klassenerhalt. Das wird nicht leicht.

28.06.2020, Fußball, 2. Bundesliga, VfB Stuttgart - Darmstadt 98: Stuttgarts Trainer Pellegrino Matarazzo (Dritter von links) hält nach dem Aufstieg eine Ansprache.
Letzter Spieltag der 2. Bundesliga, Stuttgarts Aufstieg ist endgültig perfekt: Trainer Pellegrino Matarazzo (Dritter von links) hält eine Ansprache.
Quelle: Tom Weller/dpa

Dass der Ratschlag von Hansi Müller kommt, hat einen guten Grund. Der heute 63 Jahre alte Ex-Nationalspieler wird an den 6. August 1977 gedacht haben, als er seinem finanziell klammen Heimatklub empfahl, für die kommende Saison auf junge Spieler zu setzen.

Verblasster Mythos beim VfB

Damals stand der talentierte Mittelfeld-Lenker in seinem ersten Bundesligaspiel am Elfmeterpunkt der Torwart-Ikone Sepp Maier gegenüber und verwandelte gleich zwei Strafstöße. Das Spiel endete 3:3. Und nach 34 Spieltagen stand der Aufsteiger vom Neckar auf Rang vier. Der Mythos der jungen Wilden war entstanden.

Heute helfen die Erinnerungen kaum weiter. Nach den Abstiegen 2016 und 2019 gehört der Deutsche Meister von 2007 zu den Außenseitern, für die es "nur darum geht, drin zu bleiben" wie Müller heute meint. Mutige Zukunftsvisionen sollte man vorerst lieber wegschließen, sagt er. Denn: Zu heikel ist inzwischen die finanzielle Lage. Und die einst vorbildliche Nachwuchsausbildung stagniert seit Jahren.

VfB Stuttgart will KfW-Kredit aufnehmen

Es kommt einem Kraftakt gleich, den mit einigen teuren Altstars gespickten Kader konkurrenzfähig zu machen. Das wurde offensichtlich, als der VfB einen KfW-Kreditantrag für Corona-geschädigte Firmen stellte. Zehn bis 15 Millionen will man aufnehmen, um die Folgen der Pandemie abzufedern.

In Freiburg und Hoffenheim, den Ligakonkurrenten im Ländle, hat die Nachricht für Schadenfreude gesorgt, betrachtete sich doch der VfB lange Zeit als Nummer eins im Südwesten.

VfB ein Ausgaben-König

Mit dem Pandemie-Kredit allein ist es nicht getan. Für den Stadionausbau im Hinblick auf die EM 2024 benötigt der VfB ein Zwischenfinanzierungs-Darlehen der Stadt, um den Eigenanteil von 22,5 Millionen zu stemmen. Eigentümer der Arena ist die "Stadion NeckarPark", an der die Stadt mit 60 und der VfB mit 40 Prozent beteiligt sind.

Dass der VfB trotz 160 Millionen Euro an Transfereinnahmen seit 2016 und dem 41,5-Millionen-Engagement des Sponsors Daimler in Schieflage geriet, spricht für eine sorglose Ausgabenpolitik. Beispiel: Laut einer von der DFL veröffentlichen Liste, die Zahlungen an Spieleragenten ausweist, gab der VfB mit 12,5 Millionen mehr aus als alle anderen 17 Zweitligisten zusammen.

Mario Gomez verlässt nach der Niederlage gegen Darmstadt das Stadion

Früherer Nationalstürmer -
Mario Gomez beendet Karriere
 

Mario Gomez hängt die Fußball-Schuhe an den Nagel. Nach dem Aufstieg "seines" VfB Stuttgart in die Bundesliga sagt er tschüß.

Nur Transfers der Mittelklasse

Jetzt muss gespart werden. Der Verkauf des erfolgreichsten Stürmers Nicolas Gonzalez ist fast ein Muss. Der Deal soll bis zu 20 Millionen einbringen.

Bei Transfers kochte der VfB bislang auf Sparflamme. Der Verteidiger Konstantions Mavropanos wurde vom FC Arsenal ausgeliehen. Für Torwart Gregor Kobel (kommt von der TSG Hoffenheim) und Verteidiger Waldemar Anton (Hannover 96) werden jeweils vier Millionen plus Boni fällig. Nach dem großen Wurf klingt das nicht.

Hitzlsperger dämpft Erwartung

Entsprechend vorsichtig äußert sich VfB-Vorstandsvorsitzender Thomas Hitzlsperger und dämpft die Erwartungen. Wirtschaftlich sei man keinesfalls über den Berg, man dürfe nicht erwarten, "dass wir die Liga rocken", sagte er im "kicker".

Zumal der VfB mit seinem 76-Millionen-Euro-Gehaltsetat den Wiederaufstieg nur mit Ach und Krach schaffte - und Trainer Pellegrino Matarazzo keine Bundesliga-Erfahrung hat. Der US-Amerikaner mit italienischen Wurzeln hatte die Mannschaft nach der Trennung von Trainer Tim Walter im Januar dieses Jahres übernommen.

Man kann's aber auch positiv sehen - so wie Hansi Müller, der sagte: "Vielleicht tut es der Mannschaft gut, nicht immer Favorit zu sein wie in der zweiten Liga."

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.