Sie sind hier:

Trainer der Nötigung beschuldigt - USA: Liga-Chefin tritt nach Skandal zurück

Datum:

Die Liga-Chefin der US-Frauenfußball-Profiliga, Lisa Baird, ist zurückgetreten. Grund: 2021 sind schon drei Trainer wegen des Vorwurfs der sexuellen Nötigung entlassen worden.

Archiv-Foto vom 01.08.2017: Lisa Baird, damalige Marketingchefin des Olympischen Komitees der USA, spricht über das Team USA.
Liga-Chefin Lisa Baird - hier auf einem Archiv-Foto aus ihrer Zeit als Marketingchefin des Olympischen Komitees der USA.
Quelle: Lee Jin-Man/AP/dpa

Nach den massiven Vorwürfen der sexuellen Nötigung in der amerikanischen Frauenfußball-Profiliga NWSL ist Liga-Chefin Lisa Baird von ihrem Amt zurückgetreten. Der Weltverband FIFA und der nationale Verband U.S. Soccer, der die Liga 2013 mitbegründet hatte, kündigten derweil Untersuchungen an. Die NWSL-Spiele am Wochenende sind abgesagt worden.

Zwei Spielerinnen gehen an die Öffentlichkeit

Die Spielerinnen Sinead Farrelly und Meleana Shim hatten in einem Artikel des Portals "The Athletic" die mutmaßlichen sexuellen Übergriffe ihres Ex-Trainers Paul Riley geschildert. Der Klub North Carolina Courage entließ daraufhin den Engländer, der US-Verband entzog ihm die Lizenz. Riley bestreitet die Vorwürfe, die heftige Reaktionen im Land der Weltmeisterinnen nach sich zogen.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

"Ich bin angewidert und habe zu viele Gedanken, um sie im Moment zu teilen. Fazit: Schützt eure Spielerinnen", schrieb Weltmeisterin Alex Morgan. Megan Rapinoe forderte bei Twitter: "Brennt alles nieder. Lasst all ihre Köpfe rollen." Riley war seit 2010 bei verschiedenen Klubs in der NWSL tätig.

Carolina Courage Coach Paul Riley beobachtet von der Seitenlinie aus während der zweiten Hälfte eines NWSL-Meisterschafts-Fußballspiels gegen die Chicago Red Stars in Cary N.C.
Musste gehen und bestreitet die Vorwürfe: Paul Riley, Trainer North Carolina Courage
Quelle: 21-3622588

Insgesamt schon vier Entlassungen

Er ist bereits der dritte NWSL-Coach, der dieses Jahr wegen Fehlverhaltens entlassen wurde. Ein vierter Fall ereignete sich bei OL Reign, seit Sommer der Klub der deutschen Nationalspielerin Dzsenifer Marozsan, wo Farid Benstiti zurücktrat. Die Spielerinnenvereinigung NWSLPA sprach von "systemischen Missbrauch".

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.