Sie sind hier:

Karriereende nach Saison - Rio-Weltmeister Khedira hört auf

Datum:

Sami Khedira beendet zum Saisonende seine erfolgreiche Karriere. Mit dem DFB-Team war er 2014 Weltmeister geworden. Nach 15 Profi-Jahren muss er nun seinem Körper Tribut zollen.

Sami Khedira am 06.05.2021 in Berlin
Sami Khedira beendet nach dem Saisonende seine Karriere.
Quelle: AP

Sami Khedira beendet nach der Saison seine aktive Karriere. Wenige Stunden nachdem für seine einstigen Weltmeister-Kollegen Thomas Müller und Mats Hummels die Rückkehr in die Nationalmannschaft verkündet wurde, zog der 34-Jährige am Mittwoch einen Schlussstrich unter seine Laufbahn als Fußball-Profi.

Es fällt mir unwahrscheinlich schwer. 15 Jahre Profifußball haben ihre Spuren hinterlassen. Der Schmerz ist zwar sehr, sehr groß, aber am Ende überwiegt Dankbarkeit.
Sami Khedira


Am Samstag wird Khedira in der Partie der geretteten Hertha bei der TSG Hoffenheim sein 107. und zugleich letztes Bundesliga-Spiel absolvieren. Verletzungen hatten ihn in seiner Karriere immer wieder zurückgeworfen. "Ich muss ehrlich zu mir sein, was ich noch kann, was ich noch will und in welchem Zustand ich bin", räumte er ein: "Ich kann nicht mehr das erfüllen, was ich selber von mir verlange."

Die Entscheidung, die Fußball-Schuhe an den Nagel zu hängen, sei in einem "schleichenden Prozess" zustande gekommen, so Khedira. Doch die "Intensität, Schmerzen und Quälerei haben sich am Ende des Tages gelohnt", so Khedira: "Gleichzeitig muss ich sagen, dass das Fußball-Geschäft knallhart ist."

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Drittanbietern nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server (Facebook, Google, Instagram, Twitter, etc.) übertragen. Über den Datenschutz dieser Anbieter können Sie sich auf den jeweiligen Seiten informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in einem 'ZDF-Cookie'. Diese Zustimmung können Sie in den Einstellungen unter 'Mein ZDF' jederzeit widerrufen. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weltmeister, Champions-League-Sieger, nationale Titel

Khedira blickt auf eine erfolgreiche Laufbahn zurück. Er bestritt 77 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft, seinen größten Erfolg feierte er 2014 mit dem WM-Triumph in Rio de Janeiro - auch wenn er kurzfristig vor dem Finale gegen Argentinien wegen einer Wadenverletzung passen musste.

Das Turnier in Brasilien überhaupt erreicht zu haben, war eine große Energieleistung. Sieben Monate zuvor schien ein Kreuzbandriss einen WM-Start auszuschließen. Der Mittelfeld-Stratege kämpfte sich zurück.

Hertha als letzte Station einer internationalen Karriere

2010 war sein Fußball-Stern bei der WM in Südafrika international aufgegangen, als Ersatzmann des verletzten Michael Ballack. Es folgte der Wechsel zu Real Madrid, wo er 2014 kurz vor dem WM-Triumph auch Champions-League-Sieger wurde. Zudem sammelte er zahlreiche nationale Titel in Spanien und Italien. Im vergangenen Februar war Khedira nach knapp sechs Jahren bei Juventus Turin in die Hauptstadt gewechselt.

Etwas mehr als 300 Minuten spielte Khedira für die Hertha. In acht von 14 möglichen Partien war er dabei. Die volle Distanz stand er nie auf dem Platz. Fitnessproblem und Verletzungsrisiko, das waren schon die Argumente der Zweifler, als Khedira im Winter in die Hauptstadt kam. In Turin hatte er in eineinhalb Jahren nur einmal gespielt, nachdem er sich unter anderem einer Herzoperation unterziehen musste.

Dardai: Große Hilfe in der Kabine

Von Trainer Pal Dardai gab es viel Lob. "Sportlich konnte er nicht viel helfen, aber in der Kabine viele Dinge zu regeln, da war nicht nur sein Name Weltklasse. Das war eine große Hilfe", sagte der Hertha-Coach.

Der Mittelfeldspieler, der seine Karriere beim VfB Stuttgart begann und mit dem Klub 2007 Deutscher Meister wurde, möchte vorerst etwas Abstand gewinnen. "Ich bin dann erstmal raus", sagte Khedira, der bilanzierte:

Der Fußball hat mir unheimlich viel gegeben, ein privilegiertes Leben.
Sami Khedira
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.