Sie sind hier:

Ski Alpin - Dreßen schnuppert wieder Rennluft

Datum:

Thomas Dreßen, der beste deutsche Abfahrer, stimmt sich beim Heim-Weltcup in Garmisch als Vorfahrer auf die WM ein. Die im Dezember operierte Hüfte bereitet keine Probleme mehr.

Thomas Dreßen beim Training in Garmisch-Partenkirchen
Thomas Dreßen beim Training in Garmisch-Partenkirchen
Quelle: dpa

Thomas Dreßen trägt wieder den Rennanzug mit den schwarzen Streifen. Er ist zurück, wenngleich erst einmal nur im Training für den Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen. Aber es ist trotzdem eine gute Nachricht für den Deutschen Skiverband so kurz vor Beginn der alpinen Ski-Weltmeisterschaften. 

Formtest zwei Monate nach der Hüft-OP

Der 27-Jährige vom SC Mittenwald testete zwei Monate nach seiner Hüft-Operation auf der Kandahar-Strecke seine Form, wird aber die Rennen (Freitag ab 11:15 Uhr live im ZDF) wohl nur als Vorläufer bestreiten.

Körperlich passt es super. Ich habe keine Schmerzen. Das war erst einmal das Wichtigste.
Thomas Dreßen

Dreßen hatte sich vor zwei Monaten einer Operation unterziehen müssen, nachdem ihm ein freier Gelenkskörper in der Hüfte permanent starke Schmerzen bereitet hatte beim Skifahren. Er hat deshalb in diesem Winter noch kein Rennen bestritten.

Herantasten an die WM in Cortina d’Ampezzo

Zunächst hatte es so ausgesehen, dass er die WM verpassen würde. Noch kurz Weihnachten bezeichnete er eine Teilnahme an den Titelkämpfen in Cortina d’Ampezzo als "unrealistisch", denn ein Start bei der WM, das versicherte er immer wieder, wäre nur sinnvoll, wenn er auch konkurrenzfähig sei, sprich im Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitreden kann.

Aber ganz abgehakt hatte er das Großereignis nie. Den Plan, in Garmisch zumindest im Training dabei zu sein, war immer im Hinterkopf. "Für mich war von Anfang wichtig, dass ich hier am Start stehe, weil ich noch einmal einen guten Test haben wollte, und dass ich mit Blick auf Cortina schon einmal ein bisschen Rennluft schnuppere", erklärt Dreßen.

Der Ski-Rennläufer fiebert nach seiner Hüft-OP seinem Comeback entgegen. Ziel ist die Alpin-WM im Februar.

Beitragslänge:
3 min
Datum:

Noch fehlt das Vertrauen

Der mit fünf Siegen beste deutsche Abfahrer in der Weltcup-Geschichte hat beim einzigen Training auf der Kandahar noch nicht mithalten können mit den Schnellsten. Für ihn war das aber keine Überraschung. Er habe in ein paar Passagen gemerkt, dass er noch nicht bereit sei, ans Limit zu gehen. "Da fehlt mir noch das Vertrauen, die Selbstverständlichkeit", so Dreßen.

Erst Mitte Januar stand er zum ersten Mal wieder auf Skiern. Ins Teamtraining kehrte er in der vergangenen Woche zurück. Sechs Tage bereitete er sich zusammen mit den Kollegen im italienischen Tarviso auf sein Comeback vor. "Ich bin einfach froh, dass ich wieder dabei sein kann", sagt Dreßen.

Der Maßstab ist Dreßen

Und die Kollegen sind froh, dass Dreßen zurück ist. Richtig "entgegen gefiebert" habe man der Rückkehr, gibt Romed Baumann zu. Zwar mischte die deutsche Abfahrtsmannschaft auch in Abwesenheit des Frontmanns regelmäßig vorne mit in diesem Winter, platzierten sich fast in jedem Rennen mit zwei Athleten unter den besten Zehn. Mit Dreßen ist die Qualität aber schon im Training viel höher. "Wir können nur von ihm lernen, er ist unsere Nummer eins", sagt Andreas Sander.

Dreßen setzt eben die Maßstäbe. Vielleicht noch nicht gleich, aber Baumann ist sicher: "Er braucht nicht mehr lange, bis er es wieder hat." Das Gefühl fürs Tempo, für die perfekte Linie, und das Gespür für die richtige Dosierung des Risikos. "Zwei, drei gute Trainingstage, dann ist er wieder voll da", glaubt Baumann.

Mentale Stärke

Dreßen hat schon einmal gezeigt, dass eine lange Rennabstinenz kein Grund für schwächere Ergebnisse sein muss. Als er wegen einer komplexen Knieverletzung, erlitten bei einem schweren Sturz in Beaver Creek im Dezember 2018, eine komplette Saison gefehlt hatte, war er anschließend mit einem Paukenschlag zurückgekehrt. Dreßen gewann gleich das erste Rennen. Als "mental unheimlich stark" bezeichnete Josef Ferstl den Kollegen. Das sind keine schlechten Aussichten für die WM und den Kampf um die Medaillen.

Nordische Kombination

Ticker, Termine, Weltcupstände - Wintersport in Zahlen 

Liveticker, Termine, Weltcupstände

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.