Sie sind hier:

Fußball | Europa League - VfL Wolfsburg: Aus im Achtelfinale

Datum:

Der VfL Wolfsburg hat das Endrunden-Turnier in der Europa League klar verpasst. Der Fußball-Bundesligist verlor auch das Achtelfinal-Rückspiel gegen Schachtjor Donezk.

Zwischen Hin- und Rückspiel lagen aufgrund der Corona-Pandemie fast fünf Monate. Dem VfL Wolfsburg half das aber nichts. Gegen Schachtjor Donezk schied der Bundesligist am Mittwoch im Achtelfinale der Europa League klar aus. Nach dem 1:2 im Hinspiel verloren die "Wölfe" diesmal mit 0:3.

Die Tore für den ukrainischen Meister schossen Junior Moraes (89./90.+3 Minute) und Manor Solomon (90.+1) zwar erst in den Schlussminuten. Vom Spielverlauf her war der VfL im Olympiastadion von Kiew aber schon vorher weit davon entfernt, seine 1:2-Heimniederlage noch einmal wettmachen zu können.

Ausgeglichen war in diesem Spiel nur die Anzahl der Platzverweise: Schachtjors David Chotscholawa (68. Minute/Rot) und Wolfsburgs John Anthony Brooks (70./Gelb-Rot) mussten binnen kurzer Zeit vom Rasen.

Finalturnier in NRW

Das Finalturnier der besten acht Teams kann somit ab der kommenden Woche in Nordrhein-Westfalen nur noch mit maximal zwei deutschen Klubs stattfinden. Am Donnerstag haben Bayer Leverkusen (gegen die Glasgow Rangers) und Eintracht Frankfurt (beim FC Basel) noch die Chance, das Viertelfinale zu erreichen.

Das Rückspiel in Kiew ähnelte dem Hinspiel in Wolfsburg, technisch war der mit gleich sechs Brasilianern in der Startelf angetretene UEFA-Cup-Sieger von 2009 dem Bundesligisten klar überlegen.

Nach ordentlichem Beginn war es der VfL, dem erkennbar die Spielpraxis fehlte. Auch in der zweiten Halbzeit fehlten der Mannschaft von Trainer Oliver Glasner die Kraft und nach dem Ausfall von sieben Spielern auch die personellen Alternativen, um dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Spannend wurdenur noch einmal, als der Schiedsrichter zunächst einen Elfmeter für Wolfsburg gab, diese Entscheidung nach Videobeweis aber noch einmal zu einem Freistoß herabstufte (65.). Donezk-Verteidiger Chotscholawa sah für sein Foul dennoch Rot.

Inter Mailand wartet auf Leverkusen

Die Titelfavoriten Manchester United und Inter Mailand zogen derweil ohne Mühe ins Finalturnier ein. ManUnited gewann das Achtelfinal-Rückspiel gegen LASK Linz in Old Trafford 2:, nach dem 5:0 im Hinspiel war das Weiterkommen ohnehin Formsache. Inter gewann in Gelsenkirchen 2:0 (1:0) gegen den FC Getafe. Weil das Hinspiel wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, wurde nur eine Partie auf neutralem Platz ausgetragen.

Der FC Kopenhagen setzte sich im Rückspiel gegen den türkische Meister Istanbul Basaksehir durch.

Kopenhagen bekommt es in der Runde der letzten Acht am Montag mit ManUnited zu tun. Inter Mailand hieße ebenfalls am Montag der Gegner von Bayer Leverkusen, so die Werkself ihr Rückspiel gegen die Rangers gewinnt.

Europa League: AS Rom - Ajax Amsterdam

Europa League | Liveticker - Roma schaltet Ajax aus - Arsenal, ManU weiter 

Liveticker, Ergebnisse, Abschlusstabellen und Statistiken

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.