Sie sind hier:

Fallzahlen zuletzt gestiegen - RKI: Lokale Ausbrüche treiben R-Wert hoch

Datum:

Beigetragen haben dabei vor allem Fleischbetriebe. RKI-Präsident Wieler äußerte auf der RKI-Pressekonfernz eine Vermutung, warum sich das Virus gerade dort gut verbreitet.

Lothar Wieler bei einer Pressekonferenz
RKI-Präsident Lothar Wieler.
Quelle: dpa

Die Fallzahlen waren in den vergangenen Wochen insgesamt rückläufig, in vielen Landkreisen werden keine neuen Corona-Fälle mehr gemeldet. Doch RKI-Chef Lothar Wieler warnt:

Die Pandemie in Deutschland ist nicht vorbei.
RKI-Präsident Lothar Wieler

Der Virus sei immer noch in Deutschland. Wenn man ihm die Chance gebe, sich auszubreiten, werde es das auch tun. Deshalb mahnt Wieler, dass die Bevölkerung auch in den kommenden Wochen "weiterhin wachsam sein" müsse. Wenn man sich weiterhin an die Gegenmaßnahmen halte, sei Wieler optimistisch, dass man eine zweite Welle verhindern könne.

Niedrige Temperaturen verantwortlich für Fleischfabrik-Ausbrüche?

Aktuell gebe es vor allem lokale Ausbrüche, die regional die Fallzahlen nach oben treiben - zum Beispiel in Fleischfabriken wie im Kreis Gütersloh. Diese Ausbrüche können durchaus auch auf die Bevölkerung überspringen, so Wieler.

Warum es gerade in Schlachtbetrieben zu großen Ausbrüchen kommt, kann das RKI noch nicht final beantworten. Lothar Wieler vermutet aber, dass vor allem die niedrigen Temperaturen und die Feuchtigkeit und die damit verbundenen Aerosole in den Fabriken beigetragen haben könnten. Zudem: Wo man beengt wohne und arbeite werden Viren generell besser übertragen.

Lokale Ausbrüche treiben Reproduktionszahl nach oben

Das hat auch Auswirkungen auf die Reproduktionszahl R:

  • Stand Dienstag liegt die kurzfristige Reproduktionszahl bei 2,76.
  • Der stabilere R-Wert, der sich auf einen längeren Zeitraum bezieht, liegt bei 1,83.
  • Der hohe Wert werde laut Wieler "massiv" von den großen, lokalen Ausbrüchen beeinflusst.
  • Bei so niedrigen Fallzahlen wie in den vergangenen Wochen sei der statistisch geschätzte R-Wert mit Vorsicht zu interpretieren.
Schüler mit Schutzmasken in Düsseldorf

Eng, geschlossen, wenig Luft - Welche Orte Corona-Ausbreitungen befördern 

Nach Ausbrüchen in Hochhäusern und Schlachthöfen ist eine Debatte um Corona-Hotspots entstanden. Welche räumlichen Faktoren begünstigen eine Ausbreitung? Ein Überblick.

von Katja Belousova
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.