ZDFheute

Bayern hebt Ausgangsbeschränkungen auf

Sie sind hier:

Exit-Fahrplan in Corona-Krise - Bayern hebt Ausgangsbeschränkungen auf

Datum:

Ministerpräsident Söder verkündet Exit-Fahrplan für Bayern: Ausgangsbeschränkungen werden aufgehoben, Besuche in Pflegeheimen erlaubt - und Kitas und Schulen schrittweise geöffnet.

Nahaufnahme von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bei einer Pressekonferenz
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder spricht von einer "atmenden Strategie" bei den Corona-Maßnahmen.
Quelle: dpa

Bayern hebt die wochenlangen coronabedingten Ausgangsbeschränkungen auf - gewisse Kontaktbeschränkungen und ein Verbot von Menschenansammlungen im öffentlichen Raum bleiben aber bestehen. Ab diesen Mittwoch ist es erlaubt, eine Person außerhalb des eigenen Hausstands und auch enge Familienangehörige zu treffen oder auch zu besuchen. Das beschloss das Kabinett in München, wie Ministerpräsident Markus Söder (CSU) anschließend mitteilte.

Auch Besuche in Alters- und Pflegeheimen sollen ab dem kommenden Wochenende wieder möglich sein, die Spielplätze werden schon ab Mittwoch geöffnet. Ab kommenden Montag folgen dann Zoos, botanische Gärten, Museen, Bibliotheken, Galerien, Ausstellungen und Gedenkstätten.

Schulen werden schrittweise geöffnet

Auch die Schulen in Bayern sollen ab dem kommenden Montag schrittweise für immer mehr Jahrgänge wieder öffnen - aber nur sehr langsam: Erst nach den Pfingstferien Mitte Juni soll es wieder Präsenzunterricht für alle Schüler und alle Altersklassen geben. Am 11. Mai geht es zunächst mit den Jahrgängen weiter, die im kommenden Jahr ihren Abschluss machen, sowie mit den Viertklässlern der Grundschulen.

Am 18. Mai sollen die 1. Klassen folgen, die 5. Klassen der Mittelschulen sowie die 5. und 6. Klassen der Realschulen und Gymnasien. Alle weiteren kommen dann erst nach den Pfingstferien.

Auch die Kitas können langsam ihre Türen weiter öffnen: Die Hälfte aller Krippen- und Kindergartenkinder dürfen bereits bis Pfingsten wieder in die Kitas gehen.

Geschäfte und Gastststätten dürfen öffnen

Ab kommenden Montag dürfen auch alle Geschäfte wieder öffnen, also auch alle größeren. Die bisherige Beschränkung auf eine Verkaufsfläche von maximal 800 Quadratmetern entfällt, wie Söder weiter mitteilte.

Nach wochenlanger Zwangspause dürfen auch Gaststätten und Hotels schrittweise wieder öffnen: Außenbereiche am 18. Mai, Speiselokale im Innenbereich am 25. Mai, Hotels am 30. Mai.

Zuvor hatte bereits Sachsen-Anhalt seine Kontaktbeschränkungen gelockert, auch Niedersachsen war vorgeprescht. Mecklenburg-Vorpommern - Urlaubsland wie Bayern - hatte ebenfalls die Öffnung seiner Hotels für Ende Mai angekündigt.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Archiv: Das Logo der CDU ist am 08.10.2017 in Berlin an der CDU-Zentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus, rot beleuchtet.

Kein Treffen im Dezember -
CDU verschiebt ihren Parteitag
 

Die CDU verschiebt ihren Parteitag, der für den 4. Dezember in Stuttgart geplant war. Das erfuhr das ZDF. Diskutiert wird, ob im Januar ein digitales Treffen abgehalten …

Studenten in einem Wohnheim in Salamanca

Coronavirus-Pandemie -
Spanien ruft Notstand aus
 

Zum zweiten Mal verhängt Spanien wegen der Corona-Pandemie den Notstand. Diesmal fallen die Beschränkungen …

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.