Sie sind hier:

Besuch in Bayern - Söder stützt Merkels EU-Pläne

Datum:

Bayerns Ministerpräsident Söder (CSU) und die Kanzlerin demonstrieren Einigkeit beim Besuch Merkels in Bayern. Das Treffen heizt Spekulationen um ihre Nachfolge an.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den bayrischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Das Treffen befeuert die andauernde Debatte um eine mögliche Merkel-Nachfolge Söders.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Markus Söder hat Angela Merkel am Schloss Herrenchiemsee empfangen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz betonte der bayerische Ministerpräsident die gemeinsame Linie der beiden. Zur EU-Ratspräsidentschaft sagte Söder, dass man in der Corona-Pandemie gelernt habe, wie verletzlich die EU sei. Insofern gelinge es vielleicht nach der Pandemie Europa neu auszurichten.

Merkel bedankte sich für die Einladung. Sie betonte, dass Europa Wohlstand garantieren müsse. Wenn Wertschöpfungsketten kaputt gingen, wie in der Corona-Krise, zeige dies wie verletzlich die Wirtschaft sei. Sie bedankte sich für die Gespräche zu diesem Thema, die sie gleichzeitig als Wertschätzung für die EU-Ratspräsidentschaft ansehe. Mit Blick auf das Rettungspaket für die EU empfinde sie Unterstützung aus Bayern.

Zugleich müsse klar sein, dass dieser Wiederaufbaufonds in die Zukunft Europas gesteckt werde. Denn die damit einhergehende Verschuldung gehe zulasten jüngerer Generationen. Für die verständnisvollen Gespräche dafür bedankte sie sich bei Söder.

Angela Merkel will sich nicht zu ihrer Nachfolge äußern, doch das Treffen mit Markus Söder befeuert die Spekulationen. Dazu ZDF-Korrespondentin Shakuntula Banerjee.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Merkel will K-Frage nicht kommentieren

Auf die Frage, ob Markus Söder ihr möglicher Nachfolger werden könnte wollte Merkel nicht antworten. Es sei klar, dass sie als Kanzlerin nach der aktuellen Legislaturperiode nicht mehr zur Verfügung stehe, deswegen verbiete es sich für sie, die K-Frage zu kommentieren.

Beobachter werten den Besuch Merkels dennoch als Zeichen im Kanzlerschaftsrennen. Denn dass Söder und die CSU Merkel noch einmal derart hofieren würden, war nicht immer abzusehen. Viel war einst zu Bruch gegangen im Dauerkrach über die Migrationspolitik.

Zum ersten Mal in ihrer Amtszeit nimmt Kanzlerin Merkel an eine Ministerrats-Sitzung in Bayern teil. ZDF-Korrespondentin Schäfer erklärt die Bedeutung dieses Treffens.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Merkel und Söder: "Miteinander in der Krise"

Auch Söder hatte daran seinen Anteil - das erwähnt er heute aber nicht. Einladung und Besuch sehe er als "Signal für das Miteinander in der Krise", sagt Söder, und jetzt passe es auch noch zur wichtigen EU-Ratspräsidentschaft. Sein Blick geht nach vorne: "Es sind andere Zeiten, in denen wir andere Wege gehen müssen", sagte er. CDU und CSU müssten zusammenarbeiten.

Wie das aussehen kann, zeigten Merkel und Söder in den vergangenen Monaten, als sie die Republik zum Teil gemeinsam durch die Corona-Krise führen mussten: im Koalitionsausschuss, aber auch im Duo aus Kanzlerin und Chef der Ministerpräsidentenkonferenz. Und so betonten beide zum Ende ihres gemeinsamen Auftritts auch Einigkeit in Sachen Ausreiseverbote für Hotspots.

Bund und Länder diskutieren -
Corona-Hotspots: Merkel für Ausreisesperren
 

Ausreisesperren statt Einreiseverbote: Kanzlerin Merkel ist dafür und will das jetzt mit den Ländern diskutieren. Bayern will, die Städte eher nicht. Und es gibt juristische Haken.

Videolänge
1 min
von Kristina Hofmann

Merkel und Söder finden Ausreiseverbot für Hotspots sinnvoll

Merkel hält eine Änderung im Vorgehen bei neuen lokalen Coronavirus-Ausbrüchen für sinnvoll. Das sei ein Vorschlag, "für den ich werben würde", sagte Merkel. Diskutiert wird zwischen Bund und Ländern derzeit ein Paradigmenwechsel.

Danach sollen die derzeitigen Einreisebeschränkungen für Einwohner aus besonders betroffenen Landkreisen in andere Bundesländern künftig durch Ausreiseverbote in den Corona-Gebieten abgelöst werden. Söder verwies darauf, dass Bayern dies bereits getan habe, und betonte: "Das gibt Sicherheit für alle Beteiligten."

Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus

Covid-19 -
Alle Zahlen und Grafiken zum Coronavirus
 

Wie breitet sich das Coronavirus aus? Infografiken, Zahlen und Daten zur Entwicklung von Covid-19 in Deutschland und weltweit - immer aktuell.

von Simon Haas, Robert Meyer
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.