ZDFheute

Corona-Maßnahmen "unvermindert notwendig"

Sie sind hier:

Regierungssprecher Seibert - Corona-Maßnahmen "unvermindert notwendig"

Datum:

Kein Ende einer Lockerung der Corona-Einschränkungen in Sicht: "Wir brauchen alle Maßnahmen unvermindert", sagt Regierungssprecher Steffen Seibert.

Stuttgart: Ein Schild mit der Aufschrift "Dieser Spielplatz ist aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres gesperrt!" hängt an einem Absperrband.
"Dieser Spielplatz ist aufgrund der Corona-Pandemie bis auf weiteres gesperrt!" Wie lange noch?
Quelle: DPA

Die Bundesregierung sieht derzeit keinen Grund, die weitgehenden Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens zu lockern. "Wir brauchen alle Maßnahmen unvermindert", sagt Regierungssprecher Steffen Seibert. Die Ansteckungsrate sei noch deutlich zu hoch, um die Maßnahmen zu lockern.

Derzeit verdoppele sich die Zahl der Infektionsfälle etwa alle fünf Tage. Man müsse "mindestens in Richtung alle zehn Tage, besser noch mehr" kommen.

"Es wird eine Zeit danach geben"

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wäre die Erste, die gerne eine Lockerung dieser strikten Maßnahmen verkünden würde, fügte er hinzu. Sie sei aber überzeugt, dass es falsch wäre, jetzt Hoffnungen zu wecken, die dann nicht erfüllt werden könnten. Dennoch sei klar, "es wird eine Zeit danach geben", sagte Seibert.

Wie gut diese Zeit für uns alle wird und wann sie kommt, das hängt eben jetzt entscheidend mit daran, welche Geduld und welchen Gemeinsinn wir aufbringen.
Regierungssprecher Steffen Seibert

Der Regierungssprecher erinnerte an die Bitte der Kanzlerin vom Wochenende, weiterhin die erlassenen Bestimmungen zu beachten. "Es ist im wahrsten Sinne des Wortes lebenswichtig", sagte Seibert.

Merkel und die Ministerpräsidenten haben sich für diesen Mittwoch zu einer Telefonkonferenz verabredet. Thema wird laut Seibert unter anderem eine gemeinsame Bestandsaufnahme sein.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.