Sie sind hier:

Live: Friedenstreffen mit Merkel und Papst

Kolosseum in Rom

Religionsvertreter und Politiker aus der ganzen Welt nehmen am Friedenstreffen in Rom teil, auch Papst Franziskus und Kanzlerin Merkel. Verfolgen Sie die Abschlussfeier hier live.

Datum:
07.10.2021
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

Worum geht es?

An dem interreligiösen Friedenstreffen der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio nimmt heute auch Papst Franziskus persönlich teil. Wie der Vatikan bestätigte, wird das Kirchenoberhaupt der Abschlussveranstaltung am Kolosseum in Rom beiwohnen.

Wer kommt noch?

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Italiens Ministerpräsident Mario Draghi stehen auf der Teilnehmerliste.

Zu der zweitägigen Veranstaltung sind außerdem führende Religionsvertreter aus aller Welt eingeladen, unter anderen der Präsident der Konferenz der Europäischen Rabbiner (CER), Moskaus Oberrabbiner Pinchas Goldschmidt, sowie der ägyptische Großimam Ahmad al-Tayyeb. Auch der EKD-Ratsvorsitzende, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, wird teilnehmen.

Wann geht es los?

Der Livestream startet um 16:25 Uhr. ZDF-Vatikanexperte Jürgen Erbacher wird den Gottesdienst und die Abschlussfeier live kommentieren.

Was passiert beim feierlichen Abschluss des Friedenstreffens?

Die Zeremonie besteht aus zwei Teilen: Den Anfang bildet ein Ökumenischer Gottesdienst. Danach folgt die interreligiöse Begegnung mit Ansprachen unter anderen von Papst Franziskus und Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Was ist das Thema?

Die "Gebetstreffen für den Frieden im Geiste von Assisi" finden jährlich an unterschiedlichen Orten statt. Der Titel der diesjährigen Ausgabe lautet "Völker als Geschwister, Zukunft der Erde. Religionen und Kulturen im Dialog".

Wer ist der Veranstalter Sant'Egidio?

Die 1968 in Rom gegründete Bewegung Sant'Egidio widmet sich karitativer Arbeit, Diplomatie in Bürgerkriegsgebieten und dem Dialog der Religionen. Erst kürzlich hatte Gründer Andrea Riccardi nach einer Papstaudienz einen Mangel an Friedensgebeten in den Kirchen beklagt. Der 71-Jährige empfahl allen Gläubigen, "jeden Tag" mit dem Rosenkranz für die im Krieg befindlichen Länder zu beten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.