Sie sind hier:

50 Jahre nach Prozess-Ende - Contergan-Geschädigte berichten

Datum:

Ab Ende der 1950er-Jahre werden mehrere Tausend Babys mit schweren Missbildungen geboren. Schuld daran: das Medikament Contergan. Vor 50 Jahren endete der Prozess.

Alfonso Fernandez ist einer von noch etwa 2.500 in Deutschland lebenden Contergan-Geschädigten. Immer weniger kann der 59-Jährige allein – und das, obwohl er mit seinen fehlgebildeten Armen und Händen noch zu den am wenigsten beeinträchtigsten Contergan-Opfern zählt.

Tausende kamen wie Fernandez mit verkürzten Gliedmaßen zur Welt. Nur weil seine Mutter während der Schwangerschaft eine Tablette des Schlaf- und Beruhigungsmittels Contergan genommen hatte, das damals als absolut harmlos galt.

Ein Skandal, der in den 1960er-Jahren einen langen Prozess nach sich zog. Vor genau 50 Jahren ging er abrupt zu Ende. Mehr dazu im Video:

Alfonso Fernandez ist durch Contergan geschädigt. Er braucht viel Hilfe im Alltag. Die Entschädigungssumme sei schnell aufgebraucht gewesen.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.