Sie sind hier:

Black History Month - Gegen Rassismus - für Aufklärung

Datum:

Im Februar ist der Black History Month. Schwarze Menschen und ihre Geschichte stehen dabei im Vordergrund. Doch was bringen diese vier Wochen?

"Ihr wisst gar nicht, wie sich Rassismus anfühlt", das sagen viele Schwarze. Weiße Menschen sind sich dessen nicht bewusst. Und um genau das zu ändern, gibt es jedes Jahr im Februar den "Black History Month".

In Deutschland hat 1990 "Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund" erstmals diesen Monat organisiert. Tahir Della gehört dazu. Im Interview mit ZDFheute sagt er: "Sowohl die Ermordung George Floyds als auch jetzt der Jahrestag des Anschlags in Hanau haben deutlich gemacht, dass es ein wachsendes Potenzial an solidarischen Menschen gibt in der Gesellschaft."

Doch die Auseinandersetzung mit Rassismus müsse immer stattfinden und nicht nur, wenn etwas passiert. "Es gibt immer noch massive Ausgrenzungen gegenüber unterschiedlichen Gruppen in der Gesellschaft." Mehr dazu im Video:

Es ginge nicht darum, weiße Menschen zu belehren, sagt Tahir Della über den endenden "Black History Month", sondern gemeinsam eine Gesellschaft zu gestalten, in der Ausgrenzung und Diskriminierung keinen Platz mehr haben.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.