Sie sind hier:

Nutzen vs. Risiko - Keine Impfung für Kinder und Jugendliche

Datum:

Kinder und Jugendliche sollen erst einmal nicht geimpft werden. Das sind ein Sechstel der deutschen Bevölkerung. Was hat das für Folgen für das Infektionsgeschehen?

"Das Hauptproblem sind derzeit die alten Menschen und die Pflegeheime", sagt Prof. Rüdiger Kries, Mitglied der Ständigen Impfkommission (STIKO). Mit den Impfstoffmengen sei es eh nicht möglich, eine Durchimpfungsrate von 70 Prozent zu erreichen. So viel wäre aber nötig, um eine sogenannte Herdenimmunität zu erzeugen.

Demnach ist eine Immunität der Gesamtbevölkerung ohne Minderjährige eigentlich nicht möglich. Da bei ihnen der Krankheitsverlauf aber meist weniger schlimm sei, sei das auch für den Moment der richtige Weg, sagt Kries. Mehr dazu im Video:

Covid-19 verläuft bei Kindern meist weniger schlimm, so die Erfahrung bisher. Einen Impfstoff gibt es bisher nicht für sie und wird es auch erst einmal nicht geben.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.