Sie sind hier:

"Das schafft kein Impfstoff" - Corona wird trotz Impfung nicht verschwinden

Datum:

Bevölkerung geimpft - Pandemie vorbei? Nein. Auch Jahre später können sich Menschen anstecken und erkranken, zeigt eine Studie. Das sei aber nicht ungewöhnlich, so der Virologe.

Immer wieder wird die Corona-Impfung als der Ausweg aus der Pandemie präsentiert. Aber ganz so einfach ist es nicht. Eine scheinbare Sicherheit kann gerade während den Impfkampagnen gefährlich werden.

Die University of Warwick hat für Großbritannien untersucht, wie sich dort das Infektionsgeschehen zwischen Januar 2021 und Januar 2024 entwickeln würde, wenn die Bevölkerung Schritt für Schritt durchgeimpft würde, bei einem durchschnittlichen Impfschutz von 85 Prozent.

Das Ergebnis: Auch dann werden sich Menschen infizieren, sich gegenseitig anstecken, erkranken und an oder durch Covid-19 sterben. Ganz entscheidend in dieser Entwicklung sei die zeitliche Abstimmung zwischen Impfen und Lockern, so die Forscher*innen.

Das bestätigt auch der Virologe Dr. Martin Stürmer: "Wenn ich heute die Impfung bekomme, habe ich morgen noch gar keinen Impfschutz. Das geht gar nicht, weil unser Immunsystem ein paar Tage braucht, bis es arbeitet." Flächendeckende Lockerungen wären erst dann angemessen, wenn es auch flächendeckende Impfungen gibt, so Stürmer. Und selbst dann: Das Virus wird bleiben, aber das war auch zu erwarten.

Wie stark sich das Coronavirus auch nach der Impfkampagne ausbreiten kann und wie man besser damit umgehen kann, ohne sich dauerhaft zu isolieren, zeigen die Studie und Dr. Stürmer im Video:

Der Körper benötige Zeit, damit die Impfung wirkt, so Stürmer. Gerade bei Teilgeimpften mit mRNA-Impfstoffen brauche es eine rasche zweite Impfung.

Beitragslänge:
4 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.