Sie sind hier:

Fragestunde im Bundestag : Scholz: Russland darf Krieg nicht gewinnen

Datum:

Kanzler Olaf Scholz hat sich in der Fragestunde im Bundestag über die Kriegsgräuel in Butscha erschüttert gezeigt. Russland dürfe den Krieg in der Ukraine nicht gewinnen.

Während der Regierungsbefragung im Bundestag verurteilt Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) die Tötung von Zivilisten im ukrainischen Butscha als "Kriegsverbrechen".

Beitragslänge:
8 min
Datum:

Vor seiner zweiten Regierungsbefragung im Bundestag drückte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) seine Fassungslosigkeit über die Kriegsgräuel von Butscha aus. "Die Ermordung von Zivilisten ist ein Kriegsverbrechen", sagte er. Die "entsetzlichen Bilder" aus Butscha hätten "uns alle tief erschüttert". "Die Täter müssen zur Rechenschaft gezogen werden."

Behauptungen der russischen Führung, wonach entsprechende Aufnahmen gefälscht seien, wies er scharf zurück. "Die von Russland verbreitete zynische Behauptung, es handele sich bei diesem Thema um eine Inszenierung, fällt auf diejenigen zurück, die diese Lügen verbreiten."

Bundeskanzler Scholz beantwortete heute im Bundestag Fragen und machte deutlich, dass Russland den Krieg in der Ukraine nicht gewinnen dürfe.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Scholz: Ukraine mit allen Möglichkeiten unterstützen

Der Kanzler wandte sich direkt an Russlands Präsident Wladimir Putin: "Beenden Sie diesen zerstörerischen und selbstzerstörerischen Krieg sofort!" Er fügte hinzu: "Solange Sie Ihre Truppen nicht aus der Ukraine abziehen, werden wir die Ukraine in allen erdenklichen Möglichkeiten unterstützen."

Es muss unser Ziel sein, dass Russland diesen Krieg nicht gewinnt.
Bundeskanzler Olaf Scholz

Dies stehe hinter den Aktivitäten der Bundesregierung, wenn es um Waffenlieferungen, finanzielle und humanitäre Unterstützung, die Aufnahme von Flüchtlingen oder um Sanktionen gehe, die weltweit vereinbart würden.

Ermittlungen in mehreren ukrainischen Städten führen zu der Vermutung, dass nicht nur in Butscha unschuldige Zivilisten Opfer extremer Gewalt wurden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Abhängigkeit von russischer Energie reduzieren

Zugleich betonte der Kanzler das Ziel, unabhängig von russischer Energie zu werden.

Wir wissen alle: Diese Abhängigkeiten sind über Jahrzehnte gewachsen, und sie lassen sich nicht von einem Tag auf den anderen beenden.
Bundeskanzler Olaf Scholz

Hier sei deshalb ein gemeinsamer europäischer Kurs wichtig. Die Weichen seien gestellt, "und sie werden auch nach dem Krieg weiter einen Kurs vorgeben, den wir zu gehen haben".

Man werde der Ukraine in Abstimmung mit den EU- und Nato-Partnern auch weiter Waffen liefern und den Druck auf Russland über Sanktionen erhöhen. Scholz erneuerte seine Absage an ein mögliches Eingreifen der Nato in den Ukraine-Krieg.

Bas: In der Ukraine geht es um Frieden Europas

Zuvor hatte auch Bundestagspräsidentin Bärbel Bas eine größere deutsche Hilfe für die Ukraine im Kampf gegen die russischen Angreifer gefordert. "Wir müssen alles Verantwortbare tun, um die Ukraine in ihrem Kampf um ihre Existenz noch stärker zu unterstützen", sagte die SPD-Politikerin. "Wir hier im Bundestag wissen: In der Ukraine geht es auch um Europas Frieden und unsere Sicherheit."

Sehen Sie in "heute im Parlament" die Regierungsbefragung von Olaf Scholz hier im Video:

heute im Parlament: Die Regierungsbefragung von Bundeskanzler Olaf Scholz im Bundestag als Video zum Nachsehen.

Beitragslänge:
59 min
Datum:
Ukraine, Lyssytschansk: Beschädigte Wohngebäude in Lyssytschansk in der Region Luhansk
Liveblog

Russland greift die Ukraine an - Aktuelles zum Krieg in der Ukraine 

Russlands Angriff auf die Ukraine dauert an. Es gibt Sanktionen gegen Moskau, Waffen für Kiew. Aktuelle News und Hintergründe zum Krieg im Blog.

Aktuelle Nachrichten zur Ukraine

Putin auf Landkarte mit Russland, Ukraine, Georgien und Syrien
Story

Nachrichten | Politik - Putins Kriege, Putins Ziele 

Tschetschenien, Georgien, Syrien, Ukraine: Russland hat unter Putin schon in mehreren Ländern gekämpft. Zwischen den Kriegen gibt es Parallelen – hier die Hintergründe verstehen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.