ZDFheute

Staubwolke "Godzilla" zieht über den Atlantik

Sie sind hier:

Aus der Sahara - Staubwolke "Godzilla" zieht über den Atlantik

Datum:

"Godzilla" hat schon 8.000 Kilometer zurückgelegt: Daten eines Erdbeobachtungssatelliten zeigen eine Wolke aus Saharastaub bei ihrer Reise über den Atlantik.

Die Erdbeobachtungssatelliten Aeolus und Sentinel-5P haben den Weg der Wolke im Juni verfolgt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

"Godzilla" heißt die gigantische Staubwolke, die von der Sahara über den Atlantik gezogen ist und Ende Juni die Karibik und die USA erreicht hat. Daten von Erdbeobachtungssatelliten zeigen die ungewöhnliche Ausdehnung.

Wolke hat schon 8.000 Kilometer Strecke gemacht

Hintergrund des Spektakels sei in diesem Jahr die ungewöhnlich dichte Staubkonzentration. Die Wolke habe eine Strecke von etwa 8.000 Kilometern zurückgelegt, berichtet die Weltraumorganisation Esa.

Der Staubsturm bildet sich jedes Jahr typischerweise zwischen dem späten Frühjahr und dem frühen Herbst bis er Ende Juni bis Mitte August seinen Höhepunkt erreicht. Große Mengen von Staubpartikeln aus der afrikanischen Wüste werden dann durch starke Winde in Bodennähe sowie durch Gewitterstürme in die trockene Luft hochgewirbelt. Der Staub kann dann tage- oder wochenlang schweben. Winde fegen ihn schließlich über den Atlantik.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.