Sie sind hier:

Folge der Corona-Krise - Drei Millionen Arbeitslose erwartet

Datum:

Die Bundesanstalt für Arbeit erwartet infolge der Corona-Krise erstmals seit zehn Jahren mehr als drei Millionen Arbeitslose. Sorge gibt es auch um die Gleichberechtigung.

Arbeitssuchende vor der Agentur für Arbeit in Gelsenkirchen. Im Sommer werden sich laut BA-Chef Detlef Scheele wieder mehr als drei Millionen Deutsche bei der Agentur für Arbeit erwerbslos gemeldet haben
Die Agentur für Arbeit erwartet, dass sich im Sommer mehr als drei Millionen Deutsche erwerbslos melden (Archivfoto).
Quelle: AP

Als Folge der Corona-Pandemie erwartet die Bundesagentur für Arbeit (BA) erstmals seit zehn Jahren wieder einen Anstieg auf mehr als drei Millionen Arbeitslose im Sommer. Das sagte BA-Chef Detlef Scheele der "Süddeutschen Zeitung".

Wir werden im Sommer voraussichtlich die Drei-Millionen-Marke überschreiten.
Detlef Scheele, Bundesanstalt für Arbeit

Im saisonbedingt üblicherweise schwierigeren Arbeitsmarkt im Winter war die Arbeitslosigkeit zuletzt vor fünf Jahren so hoch. Scheele hofft aber, dass sich die Lage nach dem Sommer bessert.

Scheele: Hoffen auf das Konjunkturpaket

Damit die Arbeitslosenzahl im Herbst wieder sinke, müssten jetzt die Lockerungen der Corona-Restriktionen in der Gastronomie oder Reisebranche wirken, der Welthandel in Gang kommen und das Konjunkturpaket der Bundesregierung "zünden".

Eine Mutter arbeitet Zuhause und betreut parallel ihre beiden Kinder am 17.04.2020 in Kaufbeuren

Arbeitsmarkt in Corona-Zeiten - "Krise verstärkt Ungleichheiten" 

Kurzarbeit, Jobverlust, Homeoffice - die Corona-Rezession schlägt auf den Arbeitsmarkt durch. Das Wirtschaftsmagazin makro hat mit Prof. Stefan Sell über Auswirkungen gesprochen.

Besonders hart treffe die Corona-Krise befristet Beschäftigte und Zeitarbeiter, sagte der BA-Chef. Auch die Jugendarbeitslosigkeit steige an.

Negativ-Wirkung für Frauen doppelt hart

Bei Frauen habe die Corona-Krise eine doppelte Negativwirkung. Sie seien stärker in besonders betroffenen Branchen tätig als Männer und verdienten weniger. Zugleich müssten sie mehr Betreuungsaufgaben übernehmen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.