Sie sind hier:

Januar-Zahlen - Arbeitslosen-Zahl steigt auf 2,901 Millionen

Datum:

Erste Arbeitsmarkt-Zahlen unter dem aktuellen Shutdown: Die Arbeitslosen-Zahl ist im Januar saisonüblich auf 2,901 Millionen gestiegen. Die Situation ist "robust", so der BA-Chef.

Beleuchteter Schriftzug der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg
Der Anstieg fiel im Jahresvergleich geringer aus.
Quelle: dpa

Die Arbeitslosenquote stieg damit im Januar um 0,4 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent.

BA-Chef Detlef Scheele erklärte, der Arbeitsmarkt zeige sich "alles in allem weiter in einer robusten Verfassung". Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie "hinterlassen aber Spuren". Im Januar wurden die seit Dezember geltenden Maßnahmen des Lockdowns fortgesetzt, zahlreiche Geschäfte und Dienstleistungsbetriebe sind seitdem geschlossen.

Die Corona-Pandemie erschwert die Jobsuche - vor allem für Menschen mit Behinderungen. Befürchtet wird, dass sie es auch nach der Krise schwerer haben werden auf dem Arbeitsmarkt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Geringerer Anstieg als 2020

Der Januar-Anstieg fiel damit in diesem Jahr sogar noch etwas geringer aus als im Vorjahr. Von Dezember 2019 auf Januar 2020 war die Zahl der Arbeitslosen um 198.000 gestiegen.

Erstmals sind damit in einer Arbeitsmarktstatistik die Auswirkungen des aktuellen coronabedingten Lockdowns berücksichtigt. Für ihre Statistik hat die Arbeitsagentur Datenmaterial bis zum 13. Januar erfasst.

Corona treffe alle gleich, heißt es zuweilen. Doch Berechnungen zeigen: Die unteren Einkommen haben erheblich höhere Einbußen. Auch durch das Kurzarbeitergeld hat sich die Einkommenssituation bei Millionen Menschen verschärft.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.