ZDFheute

Deutsche Autobauer in der Krise

Sie sind hier:

Keine Technologieführer mehr - Deutsche Autobauer in der Krise

Datum:

Die deutsche Autoindustrie hat es über Jahre versäumt, sich auf die neuen Trends am Markt einzustellen. Für viele Zulieferer wird es jetzt in der Corona-Krise eng.

Der SUV «Grandland X» wird im Opel-Werk Eisenach montiert
Fehlende Innovationskraft und die coronabedingte Absatzflaute machen der deutschen Autoindustrie zu schaffen (Symbolbild).
Quelle: Martin Schutt/zb/dpa

Die Corona-Pandemie hat der deutschen Autoindustrie erstmals in ihrer Geschichte einen Quartals-Verlust beschert: von April bis Juni ein Minus von 4,7 Milliarden Euro. Ein Drittel weniger Autos haben deutsche Hersteller verkauft.

Kritiker sehen die Ursache vor allem in der nachgelassenen Innovationskraft der deutschen Hersteller und ihrer Zulieferbetriebe, die jahrzehntelang die Spitzenposition in Qualität und technischem Fortschritt des Automobilbaus innehatten.

Deutsche Hersteller hinken bei E-Mobilität hinterher

Doch beim Übergang zur Elektromobilität sind Neuentwicklungen vor allem in der Batterie-Forschung als Schlüsseltechnik künftiger Fahrzeugantriebe gefragt.

Die Corona-Pandemie zwingt deutsche Autobauer geradezu, Milliarden in Zukunftstechnologien zu investieren. Was das bedeutet, zeigt sich in Emden - mit allen Vor- und Nachteilen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Unter den ersten zehn der weltweit innovativsten Unternehmen in der Batterie-Entwicklung rangieren inzwischen neun Firmen aus Asien, teilt das Europäische Patentamt jetzt mit. Bei der Zahl der Patentanmeldungen in der Batterie-Technik liegt das deutsche Unternehmen Bosch auf Platz fünf, die Daimler AG auf Rang 20, BASF auf 22 und Volkswagen auf Platz 24.

Deutsche Autobauer könnten den Anschluss verlieren

"Diese Rangliste des Europäischen Patentamtes zeigt ganz deutlich die Dominanz der asiatischen Unternehmen", sagt die Münchener Professorin Monika Schnitzer, Mitglied des Sachverständigenrates Wirtschaft der Bundesregierung.

Die deutschen Hersteller sind die Entwicklung von Autos der neuesten Generation zu zögerlich angegangen.
Monika Schnitzer, Wirtschaftswissenschaftlerin

Die Professorin fügt einen Weckruf hinzu: "Der Verband der Automobilunternehmen hat ja in der Vergangenheit schon immer davor gewarnt, Klimaschutzrichtlinien zu weit auszudehnen und tut es immer noch. Wenn wir jetzt nicht diese Entwicklung hin zu den besseren, neuen Antriebstechniken vollziehen, dann werden diese Autos von anderen gebaut."

Verlierer dieser Entwicklung seien derzeit vor allem deutsche Automobilzulieferer, von denen viele den Trend zur Elektromobilität "verschlafen" hätten.

Viele Zulieferer könnten bald pleite sein

Das bestätigt auch Arno Fuchs, Gründer und Geschäftsführer von "Fox Corporate Finance", einem Münchener Mittelstandsfinanzierer: "Ein Großteil der Branche ist stark angeschlagen."

Es könnte ein massives Sterben insbesondere bei den kleinen und mittelgroßen Zulieferern geben.
Arno Fuchs, Geschäftsführer von "Fox Corporate Finance"

Ein Viertel bis ein Drittel der Zulieferer seien akut gefährdet: "Da steht die Ampel bereits auf rot.“

So sind schon etliche traditionsreiche deutsche Automobilzulieferer in diesem Jahr von der Pleitewelle erfasst worden: der Glasbeschichter Flabeg, Eisenmann Anlagenbau, BBS Felgen, Moll Batterien, der Dichtungs- und Schläuchehersteller Veritas, WK Kunststoffteile, Gehring Maschinenbau oder DGH Druckgussteile.

Die Krise sorgt für viele Arbeitslose

Auch Großunternehmen wie der Reifenspezialist Continental kündigen massiven Stellenabbau an. 30.000 der weltweit 240.000 Arbeitsplätze will Conti einsparen. Im Reifenwerk in Aachen, wo Ende 2021 1.800 Mitarbeiter die Arbeitslosigkeit wegen der geplanten Werksschließung droht, gibt es in dieser Woche massive Protestaktionen. 

Ebenso wie beim Stuttgarter Automobilzulieferer Mahle. Dort rügt der Betriebsrat die Unternehmensführung ebenfalls wegen der Versäumnisse bei der Entwicklung zukunftsweisender Automobiltechnologie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.