Sie sind hier:

Marode Strecken, Krankenstand : Gewerkschaften erschüttert über Bahn-Zustand

Datum:

Die Bahngewerkschaften EVG und GDL zeigen sich äußerst besorgt über die Situation der Deutschen Bahn. Man habe "solche Zustände wie in diesem Sommer noch nie erlebt", heißt es.

Menschen steigen am Pfingstmontag am Hauptbahnhof in den Regional Express
Volle Züge in Berlin
Quelle: dpa

Die beiden Bahngewerkschaften EVG und GDL zeigen sich äußerst besorgt über die Situation der Deutschen Bahn. Der stellvertretende Vorsitzende der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), Martin Burkert, ist erschüttert:

Ich habe solche Zustände wie in diesem Sommer noch nie erlebt.
Martin Burkert, EVG

Wie Martin Burkert der "Welt am Sonntag" weiter sagt, habe er "bei einem Zug von Rostock nach Hamburg gesehen, wie Menschen buchstäblich aus dem Zug gefallen sind, als die Türen geöffnet wurden".

Gewerkschaft: Abnutzungserscheinungen, hoher Krankenstand

Der Fahrgast-Ansturm auf den Nahverkehr seit Anfang Juni führe zu starken Abnutzungserscheinungen. "Wir stellen schon sehr frühzeitig Schäden durch die starke Nutzung des 9-Euro-Tickets fest: Aufzüge sind defekt, Toiletten in Zügen funktionieren nicht mehr, es wird einfach alles sehr stark belastet", sagte Burkert.

"Viele Kolleginnen und Kollegen sind bereits an der Belastungsgrenze." Die Krankenstände seien hoch und stiegen.

Wir merken: Das 9-Euro-Ticket macht krank.
Martin Burkert, EVG

Weselsky: Ein Bahn-Chaos im Sommer

Der Vorsitzende der Lokführergewerkschaft GDL Claus Weselsky sprach von einem Chaos in diesem Sommer, wie er es noch nie erlebt habe bei der Bahn, "das ist der absolute Super-Gau", sagte er der Zeitung.

Auf der Illustration sieht man zwei Gleise. Auf dem unteren fährt ein Zug, das obere Gleis ist eine Baustelle.

Nachrichten | Panorama - Warum die Bahn zu spät ist  

Die Fahrgastzahlen sollen sich bis 2030 verdoppeln, aber schon heute ist die Bahn oft zu spät. Woran das liegt - und was helfen kann

Der Zustand des Staatskonzerns sei "durch jahrelanges Kaputtsparen katastrophal". Er plädierte erneut dafür, zumindest innerhalb des Konzerns Netz und Betrieb klar zu trennen.

Wie Minister Wissing die Verkehrswende stemmen will

Für Verkehrsminister Volker Wissing (FDP) stapeln sich die Probleme. ZDFheute erklärt er, wie er die Bahn retten und die Verkehrswende herbeiführen will:

Interview

Von Bahnchaos bis Verkehrswende - Die vielen Baustellen des Verkehrsministers 

Für Verkehrsminister Wissing stapeln sich die Probleme. ZDFheute erklärt er, wie er die Bahn retten und die Verkehrswende herbeiführen will. Und wo er selbst sein E-Auto lädt.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.