Sie sind hier:

Weltweit erstes Land - Bitcoin in El Salvador offizielle Währung

Datum:

Es ist ein historischer Tag für Kryptowährungen: El Salvador führt als erstes Land der Welt den Bitcoin als offizielles Zahlungsmittel ein.

El Salvador, Santa Tecla: Bitcoin wird als Zahlungsmittel bei einem Frisör akzeptiert.
Für jeden Bürger in El Salvador steht ein Startgeld von 30 Dollar in Bitcoin bereit.
Quelle: Reuters

Für Kryptowährungen wie Bitcoin & Co ist der heutige Tag ein historischer Moment: El Salvador führt den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel ein. Der zentralamerikanische Staat ist das erste Land der Welt, das diesen Schritt geht.

Künftig muss jeder Händler die Kryptowährung als Zahlungsmittel beim Einkauf akzeptieren, wenn er über die technischen Möglichkeiten verfügt. Auch Steuerzahlungen können über den Bitcoin abgewickelt werden. Der Staat stellt jedem Bewohner El Salvadors ein Startguthaben von 30 US-Dollar zur Verfügung, der sich die virtuelle Geldbörse "Chivo" herunterlädt.

Die Regierung El Salvadors hat sich mittlerweile 400 Bitcoins gesichert. Über den Wechselkurs zum Dollar soll der Markt entscheiden.

Gewagtes Experiment

Für Timo Emden, Analyst für Kryptowährungen, ist der Schritt El Salvadors "ein gewagtes Experiment":

El Salvador ist möglicherweise die Blaupause für dollarabhängige Länder, die währungsseitig unabhängiger agieren möchten.
Timo Emden, Analyst

Auch wenn El Salvador mit seinen 6,5 Millionen Einwohnern eher unbedeutend erscheint, könnten weitere Länder mit einer hohen Dollarabhängigkeit versuchen, sich in Zukunft mittels Kryptowährungen zu entkoppeln.

Die digitale Währung kommt ohne zentrale Banken aus. Jede Person kann zur Sicherheit von Bitcoin-Transaktionen beitragen - und kann dafür auf Belohnung hoffen. Ein Grafikvideo.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Kryptowährungen in Südamerika beliebt

In Mittel- und Südamerika erfreuen sich Kryptowährungen großer Beliebtheit, denn die Bevölkerung ist jung und internetaffin. Zudem ist das Banken- und Finanzsystem sehr teuer. Nach Angaben der Weltbank verfügen weniger als die Hälfte der 650 Millionen Lateinamerikaner über ein Bankkonto. Mit dem Internet sind dagegen täglich fast 400 Millionen Menschen verbunden. 

Bitcoin gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador
Bitcoin gesetzliches Zahlungsmittel in El Salvador
Quelle: ZDF

Was bedeutet die Einführung des Bitcoin?

Andere dollarabhängige Länder, die mit dem Gedanken liebäugeln, den Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen, werden nun vom Seitenrand genau beobachten, welche Konsequenzen das Bitcoin-Gesetz für El Salvador hat.

Auf jeden Fall werden Finanzaufsichts- und Regulierungsbehörden weltweit heute daran erinnert werden, ihre Regulierungsbestreben voranzutreiben. Denn die Kryptowährung bleibt eine risikoreiche und höchst volatile Vermögensanlage.

Stephanie Barrett ist ZDF-Wirtschaftsredakteurin.

Computertaste mit der Aufschrift "Blockchain"

Nachrichten | Thema - Blockchain - die Datenrevolution? 

Blockchain steckt als Datenmodell hinter der Internet-Währung Bitcoin. Bald soll Blockchain unseren Alltag revolutionieren und ganze Verwaltungen überflüssig...

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.