Sie sind hier:

Börsengang trotz Corona - Siemens Energy im Zeitplan

Datum:

Geschäfte schließen, große Unternehmen stellen ihre Produktion ein - doch Siemens Energy will ungeachtet der Corona-Krise und des Chefwechsels am geplanten Börsengang festhalten.

Der scheidende Siemens-Chef Joe Kaeser. Archivbild
Der scheidende Siemens-Chef Joe Kaeser. Archivbild
Quelle: Peter Kneffel/dpa

Siemens will sein Energiegeschäft trotz des Chefwechsels und der Corona-Krise pünktlich an die Börse bringen. "Wir sind im Zeitplan - sowohl für die Feststellung des Carve-outs (Ausgliederung) als auch für die Vorbereitungen des Börsenganges Ende September", sagte der scheidende Konzernchef Joe Kaeser. Er gehe davon aus, dass man die dafür wichtige Hauptversammlung am 9. Juli abhalten könne.

Dazu, was passiert, falls die Versammlung wegen der Pandemie nicht stattfinden kann, äußerte sich Siemens nicht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.