ZDFheute

Bund will Produktion von Atemmasken fördern

Sie sind hier:

Zuschuss für Investitionen - Bund will Produktion von Atemmasken fördern

Datum:

Die Corona-Krise zeigt, Deutschland und Europa brauchen Eigenständigkeit bei der Produktion von Schutzausrüstung, meint Wirtschaftsminister Altmaier. Der Bund will sie fördern.

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU).
Quelle: John Macdougall/AFP-Pool/dpa/Archiv

Die Regierung will laut Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die Produktion von Atemschutzmasken massiv ankurbeln. "Noch in diesem Monat startet ein sogenanntes Sprinterprogramm, mit dem wir kurzfristig verfügbare Maschinen zur nationalen und europäischen Herstellung zertifizierter Masken fördern wollen", so Altmaier zur Funke Mediengruppe.

Ein Investitionskostenzuschuss soll Anreize schaffen, um eine jährliche Produktionskapazität von etwa 2,5 Milliarden Schutzmasken aufzubauen.

Zuschuss für Investitionen von 30 Prozent

Die aktuelle Krise zeige, dass Deutschland und Europa dringend mehr Eigenständigkeit bei der Produktion von Schutzausrüstung brauchten, erklärte Altmaier. Schon am 1. Mai sei ein Programm zur Förderung der Produktion von Filtervlies gestartet.

Geplant sei ein Investitionskostenzuschuss von bis zu 30 Prozent. Im Vordergrund stehe die Förderung der Produktion von Vlies, einem zentralen Grundstoff für die Maskenherstellung. "Wenn wir die jährlich produzierte Menge von Filtervlies um 4.000 Tonnen erhöhen, können damit bis zu fünf Milliarden Schutzmasken pro Jahr produziert werden."

Ausweitung nur bei "konkreten Entwicklungen"

Zur Frage, ob die bereits im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel geltende Mundschutzpflicht auf weitere Bereiche ausgeweitet werden könnte, sagte Altmaier, dies könne nur aufgrund "konkreter Entwicklungen und Umstände" entschieden werden. Solange es keinen Impfstoff gegen Coronavirus-Infektionen gebe, "müssen wir mit Hygiene- und Abstandsmaßnahmen leben", betonte Altmaier. Dazu gehöre auch der Mundschutz.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.