Sie sind hier:

Handel in Berlin bald zu - Müller: Wie viele Tote ist uns Shopping wert?

Datum:

Schon vor Weihnachten könnten in Berlin viele Geschäfte schließen. Das kündigt der Regierende Bürgermeister an und fragt: "Wie viele Tote sind uns ein Shoppingerlebnis wert"?

Festlich beleuchtet ist das Shoppingquartier Kranzler am 04.12.2020 in Berlin
Dem Einzelhandel in Berlin stehen die nächsten Corona-bedingten Schließungen bevor.
Quelle: dpa

Das Land Berlin plant im Kampf gegen die anhaltend hohen Corona-Zahlen deutliche Einschränkungen für den Einzelhandel und längere Schulferien. Das kündigte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus an. Dabei schloss er nicht aus, dass viele Geschäfte schon vor Weihnachten geschlossen werden.

Wir werden den Einzelhandel herunterfahren müssen.
Michael Müller, Regierender Bürgermeister Berlin

"Jenseits vom Lebensmitteleinzelhandel müssen alle anderen Shoppingangebote geschlossen werden, und zwar bis zum 10. Januar, es geht nicht anders", sagte Müller. "Wie viele Tote sind uns ein Shoppingerlebnis wert, wie viele ein Restaurantbesuch, wie viele Tote ein Kinobesuch?", fragte er.

Mir ist die Gesundheit der Berliner wichtiger als ein Restaurantbesuch.
Michael Müller

In Deutschland gibt es einen neuen Corona-Höchststand. RKI-Chef Wieler mahnt zur Einhaltung der Maßnahmen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Sachsen und Bayern haben Corona-Regeln verschärft

Damit ist Berlin das zweite Land, das so weitreichende Pläne ins Auge fasst. In Sachsen, zurzeit bundesweit das Land mit den höchsten Corona-Zahlen, sollen Schulen, Kitas, Horte und viele Geschäfte vom kommenden Montag an geschlossen werden. In Bayern gelten schon seit Mittwoch strengere Regeln wie Ausgangsbeschränkungen, Alkoholverbot in Innenstädten und Ausgangssperren in Hotspots.

Voraussichtlich am Wochenende wollen Bund und Länder über eine gemeinsame Linie beraten. Ab wann die verschärften Corona-Regeln in Berlin greifen sollen, steht Müller zufolge noch nicht fest. "Ich kann Ihnen noch nicht konkret den Tag sagen, ob es nun der 23. ist oder der 20., weil wir das auch mit Brandenburg abstimmen müssen und abstimmen wollen", sagte er.

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, verlangt schärfere Corona-Regeln vom ersten Weihnachtsfeiertag an.

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Müller: Müssen Ferien in Berlin verlängern

Der Senat will sich am kommenden Dienstag mit der Frage befassen. Auch an den Schulen in Berlin müsse es Konsequenzen geben.

Es gibt wahnsinnig viele Kontakte durch Schulgeschehen, durch den Unterricht. Und wir müssen Kontakte vermeiden.
Michael Müller

"Aus diesem Grund komme ich zu dem Ergebnis, dass wir unsere Schulferien bis zum 10. Januar verlängern müssen, beziehungsweise es auch eine Variante ist, die Ferien am 4. enden zu lassen, aber die Schülerinnen und Schüler dann in einer digitalen Form oder auf andere Weise zu unterrichten."

Die Kultusminister der Länder haben sich darauf verständigt, die Weihnachtsferien nicht zu verlängern. Stattdessen solle der Fokus auf Wechsel- oder Fernunterricht gesetzt werden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Zweistellige Corona-Todeszahlen pro Tag in Berlin

Der Teil-Lockdown seit dem 2. November mit der Schließung von Gaststätten, Kultur- und Freizeiteinrichtungen hätte zwar etwas gebracht. "Wir konnten die Infektionsdynamik abbremsen. Aber das ist nicht genug", sagte Müller.

Er verwies auf volle Intensivstationen und zweistellige Todeszahlen pro Tag in Berlin im Zusammenhang mit dem Coronavirus. "Das ist alles nichts, womit man sich abfinden kann."

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.