Sie sind hier:

Corona-Maßnahmen - IW: 2021 schon 50 Milliarden Shutdown-Kosten

Datum:

Eine Viertelbillion Euro - soviel hat die Corona-Krise die Wirtschaft unter dem Strich bereits gekostet, rechnet das Kölner Forschungsinstitut IW vor.

Gestapelte Stühle eines Restaurants sind mit Absperrband umgeben, aufgenommen am 07.05.2020 in Stuttgart
Die Corona-Maßnahmen treffen die Wirtschaft hart - vor allem die Gastronomie
Quelle: dpa

Der Corona-Lockdown dürfte die deutsche Wirtschaft allein im ersten Quartal des Jahres rund 50 Milliarden Euro kosten. Davon geht einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) aus. Insgesamt belaufe sich der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts durch die Corona-Krise auf bislang 250 Milliarden Euro.

"Die Corona-Krise war und ist ein Schock für die deutsche Wirtschaft, der seinesgleichen sucht", sagte IW-Direktor Michael Hüther der Zeitung. Die Hilfspakete der Bundesregierung und das Kurzarbeitergeld hätten noch schlimmere Folgen abwenden können. "Allerdings haben die Auszahlungen der Hilfen lange, teilweise zu lange, auf sich warten lassen."

IW: 5.000 "Zombie-Unternehmen"

Das IW schätzt die Zahl sogenannter "Zombie-Unternehmen", die nur noch existieren, weil die Insolvenzregeln ausgesetzt wurden, auf rund 5.000. Die Bundesregierung hatte wegen der Corona-Pandemie die Pflicht zur Anmeldung von Firmenpleiten ausgesetzt und diese Frist zuletzt noch einmal bis Ende April verschoben.

Das Gitter eines Schaufensters an einem Ladengeschäft im Stadtzentrum von Leipzig ist am 21.02.2021 zur Hälfte heruntergelassen.

Kosten der Corona-Krise - Shutdown: Bis zu 2.500.000.000 Euro pro Woche 

Der Shutdown kostet uns Milliarden. Jede Woche. Aber es gibt nicht nur Verlierer. Aller Widrigkeiten zum Trotz haben sich auch Gewinner der Pandemie herauskristallisiert.

von Florence-Anne Kälble
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.