Sie sind hier:

Umfrage des Ifo-Instituts - Jeder Achte will aus Großstädten wegziehen

Datum:

Jahrelang war die Richtung klar: raus aus den ländlichen Gebieten und rein in die Großstädte. Eine Studie des Ifo-Instituts legt nun nahe: Dieser Trend könnte sich nun ändern.

Mietwohnungen in München, aufgenommen am 21.03.2020
Ifo-Institut: Corona verstärkt Trend zur Abwanderung in die Speckgürtel.
Quelle: picture alliance / SvenSimon | FrankHoemann/SVEN SIMON

Die Erfahrungen aus der Corona-Pandemie könnten viele Menschen aus den großen deutschen Städten treiben. Mehr als jeder achte Bewohner (13 Prozent) einer Stadt mit mehr als einer halben Million Einwohner will diese laut einer Befragung des Münchner Ifo-Instituts und des Immobilienportals Immowelt binnen maximal eines Jahres verlassen und in einer kleinere Stadt oder aufs Land ziehen. Für die Umfrage wurden im Mai 2021 rund 18.000 Personen befragt.

Fast die Hälfte davon nennt Corona dabei als wichtigen Grund für die Entscheidung. Der Leiter der Marktforschung bei immowelt und Ko-Autor der Studie Jan-Carl Mehles sagte:

Viele Befragte geben an, in Zukunft weniger Kompromisse bei den eigenen Wohnverhältnissen machen zu wollen, da sie aufgrund der Pandemie mehr Zeit zu Hause verbringen.
Jan-Carl Mehles, Ko-Autor der Studie

Fast die Hälfte der Umzugspläne durch Corona beeinflusst

Meistgenannte Umzugsziele sind kleinere Großstädte mit 100.000 bis 500.000 Einwohnern und suburbane Räume im Speckgürtel der Großstädte. Der ländliche Raum spielt dagegen nur eine untergeordnete Rolle (11 Prozent). Rund 46 Prozent der Befragten mit kurzfristigen Umzugsplänen gibt an, dass ihre Umzugspläne durch die Corona-Pandemie beeinflusst wurden.

Zudem beschäftigen sich noch viele weitere Bewohner der großen Städte mit Umzugsgedanken. Weitere 18,5 Prozent wollen in den kommenden 2 oder 5 Jahren weg. 24,4 Prozent sagen, ein solcher Umzug käme für sie grundsätzlich infrage.

Natürlich wisse man nicht, wie viele Menschen dies wirklich in die Tat umsetzten, doch Pläne binnen sechs oder zwölf Monaten die Stadt zu verlassen, könne man durchaus als relativ konkret sehen, sagt Studienautor Mathias Dolls.

Konkret sagten 5,3 Prozent der Bewohner der großen Großstädte innerhalb von 6 Monaten die Stadt verlassen zu wollen, weitere 7,6 Prozent wollen das binnen 12 Monaten tun. Umzüge in andere große Großstädte zählten dabei nicht mit. Ziel waren meistens kleinere Großstädte oder die Speckgürtel.

Vor allem Jüngere und Familien wollen umziehen

Insbesondere Familien mit Kindern und jüngere Altersgruppen in der Familiengründungsphase zieht es demnach weg aus den Stadtzentren. "Unsere Ergebnisse legen nahe, dass eine bessere Anbindung des suburbanen an den urbanen Raum und ein Ausbau der Bildungsinfrastruktur in den betroffenen Kommunen an Bedeutung gewinnen werden", sagte Ifo-Experte Mathias Dolls.

Die Erfahrungen aus der Corona-Pandemie sind vielfältig. Viele Befragte geben an, in Zukunft näher an der Natur leben und weniger Kompromisse bei den eigenen Wohnverhältnisse und beim Wohnumfeld machen zu wollen, da sie aufgrund der Pandemie mehr Zeit zu Hause verbringen.

Wohnblöcke und Altbauten an der Frankfurter Allee in Berlin

Wohnen in deutschen Großstädten - Studie: Hohe Mieten belasten viele Haushalte 

Besonders ärmere Haushalte in Großstädten sind weiter stark durch hohe Mieten belastet. Einer Studie zufolge hat die erhöhte Bautätigkeit die Wohnsituation kaum entspannt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.