ZDFheute

Verbraucher erwachen aus der "Schockstarre"

Sie sind hier:

Kauflaune kehrt langsam zurück - Verbraucher erwachen aus der "Schockstarre"

Datum:

Die Läden haben offen, die Menschen kaufen wieder. Allerdings deutlich weniger als vor der Corona-Krise. Das Kaufverhalten könnte sich langfristig verändert haben.

Geschlossene Geschäfte, menschenleere Fußgängerzone
Leere Fußgängerzone in Mannheim: Die Coronakrise könnte das Kaufverhalten der Deutschen langfristig verändert haben.
Quelle: imago

Die Kauflust der Verbraucher in Deutschland zieht nach den Lockerungen in der Corona-Krise wieder an - allerdings langsam. Das Nürnberger Konsumforschungsunternehmen GfK prognostiziert für Juli einen Wert von minus 9,6 Punkten - deutlich besser im Juni mit minus 18,6 Punkten, aber immer noch der drittschlechteste jemals ermittelte Wert.

Konsum: Brauche ich das überhaupt?

Die Verbraucher erwachten zunehmend aus der Schockstarre, die noch im April zu einem beispiellosen Absturz der Stimmung geführt hatte.

Das schwache Licht am Ende des Tunnels, das sich bereits im vergangenen Monat abzeichnete, wird offenbar etwas heller.

...sagte der GfK-Konsumexperte Rolf Bürkl. "Aber wir sind noch nicht über dem Berg", betonte Bürkl.

Fraglich sei, ob das Konjunkturklima jemals wieder den Wert von vor der Krise erreichen werde. "Es könnte sich herausstellen, dass sich Kaufverhalten ändert", sagte Bürkl. Die Frage: "Brauche ich das alles überhaupt?" werde häufiger gestellt als bisher. Hinzu komme das Risiko eines Corona-Rückschlages.

Corona-Ausbrüche mindern Kauflust

Infektionsereignisse wie in Fleischbetrieben Nordrhein-Westfalens oder auch bei umstrittenen Tennis-Großveranstaltungen im Urlaubsland Kroatien könnten zu einer Verunsicherung führen. "Deutschland befindet sich in einer schweren Rezession", betonte Bürkl. Dies könne im Herbst zu Insolvenzen und zu einem weiteren Anstieg der Arbeitslosigkeit führen.

Mehr Arbeitslosigkeit erfordert Umdenken. Job-Coach Ines Dietrich mit hilfreichen Tipps.

Beitragslänge:
8 min
Datum:

"Die Frage wird sein, wie viele der sieben Millionen Kurzarbeiter anschließend arbeitslos werden", sagte er. Die Angst vor dem Jobverlust drücke weiterhin auf das Konsumklima - auch wenn durch die Anreize der Bundesregierung möglicherweise die eine oder andere Anschaffung vorgezogen werden sollte.

Konjunktur: Zuversicht kehrt zurück

Was die konjunkturellen Aussichten angeht, ist die Zuversicht bei den Deutschen dagegen zurückgekehrt. Der GfK-Indikator für die Konjunkturerwartung liegt derzeit bei 8,5 Zählern und damit sogar über dem langjährigen Mittel von Null. Auch der Pessimismus hinsichtlich des Einkommens schwinde weiter.

Ein Computermodell des Coronavirus

Nachrichten | In eigener Sache -
Jetzt das ZDFheute Update abonnieren
 

Sie wollen morgens und abends ein praktisches Update zur aktuellen Lage? Dann abonnieren Sie unser ZDFheute Update.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Der britische Premierminister Boris Johnson; London; 22.09.2020

Johnson hält TV-Rede an Nation -
"Wir müssen das Virus jetzt unterdrücken"
 

Angesichts steigender Infektionszahlen stellt Premier Johnson die Briten auf weitere Monate mit Corona-Beschränkungen ein - und ordnet zusätzlich eine Verschärfung der …

Ein Blick in die Fußgängerzone und der Pauluskirche in Hamm.

Hohe Infektionszahlen -
Kontaktbeschränkungen in Hamm
 

In Hamm in NRW sind die Corona-Zahlen zuletzt stark angestiegen. Daher werden die Kontakte in der …

Videolänge:
2 min
Archiv: Ein Mitglied der deutschen Bischofskonferenz hat seine Hände zum Gebet gefaltet.

Kirche im Corona-Modus -
Wenn die Basis selbst aktiv wird
 

Im kirchlichen Leben hat Corona wie ein Brennglas Defizite und Positives sichtbar gemacht. Eine Frage drängt …

von Jürgen Erbacher
Videolänge:
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.