ZDFheute

Ungewissheit wird uns noch lange begleiten

Sie sind hier:

Kommentar zur Corona-Krise - Ungewissheit wird uns noch lange begleiten

Datum:

Die Corona-Krise hat sich stark auf die Wirtschaft ausgewirkt. Welche Lektionen daraus gelernt werden können, erklärt Susanne Biedenkopf-Kürten.

"Wenn internationale Lieferketten zerbrechen, ist auch die deutsche Wirtschaft in Gefahr", kommentiert die Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Susanne Biedenkopf.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Seit Wochen steht die Welt still. Und wir begreifen plötzlich was Globalisierung bedeutet. Alles hängt mit allem zusammen. Das ist die erste Erkenntnis. Wenn internationale Lieferketten zerbrechen, ist auch die deutsche Wirtschaft in Gefahr. Unser Wohlstand ist bedroht, denn noch nie gab es einen so radikalen weltweiten Zusammenbruch von Angebot und Nachfrage.

"Wir brauchen den europäischen Binnenmarkt"

Gewaltige Rettungsprogramme sollen helfen – 220 Milliarden hat allein die deutsche Regierung aufgebracht. Und selten waren sich die Ökonomen so einig. Es ist erst einmal der richtige Weg. Um den Zusammenbruch der Wirtschaft zu verhindern, müssen Unternehmen gestützt, Kredite gewährt und Anreize für neuen Konsum geschaffen werden.

Um dreißig Prozent ist unser Export in den letzten Monaten abgestürzt. Was für ein Schock für den erfolgsverwöhnten deutschen Exportweltmeister. Mehr als die Hälfte unserer Produkte wird auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft. Die milliardenschwere Unterstützung für die EU-Länder, die von Corona besonders getroffen wurden, ist deshalb richtig und wichtig. Denn das ist die zweite Gewissheit: Wir brauchen den europäischen Binnenmarkt. Uns geht es nur gut, wenn es unseren Nachbarn auch gut geht.

Prognose: Alles ist möglich

Ob die Corona-Milliarden wirklich greifen werden, steht in den Sternen. Niemand kann vorhersagen, welche Unternehmen die Krise überleben werden und welche nicht. Wie viele Arbeitsplätze verloren gehen. Ob die Deutschen aus Sorge um die Zukunft lieber Sparen als zu konsumieren – oder ob die Konjunktur langsam wieder anspringt.

Die Prognosen reichen von der "schlimmsten Rezession seit hundert Jahren" bis zu einer "spürbaren Erholung" schon im kommenden Jahr. Und das ist die dritte Lektion der letzten Monate: Ungewissheit wird uns noch lange begleiten. Und wir werden lernen müssen, diese Ungewissheit auszuhalten.

Susanne Biedenkopf ist Leiterin der ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Recht, Service, Soziales und Umwelt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.