Sie sind hier:

Coronavirus-Krise belastet Börse - Dax stürzt unter 9.000 Punkte

Datum:

Die Ausbreitung des Coronavirus in Europa hinterlässt immer tiefere Spuren in der Wirtschaft. An den Aktienbörsen geht es weiter deutlich abwärts.

Der Handelssaal der Börse in Frankfurt. Archivbild
Der Handelssaal der Börse in Frankfurt. Archivbild
Quelle: Boris Roessler/dpa

Als Folge der sich zuspitzenden Coronavirus-Krise ist der deutsche Aktienindex Dax unter die Marke von 9.000 Punkten gefallen. Kurz nach Handelsbeginn fiel er auf 8.715 Punkte. Das war ein Minus von 5,6 Prozent im Vergleich zum Schlussstand vom Freitag und zugleich der tiefste Stand seit Februar 2016.

Zuvor waren bereits die Kurse in Asien weiter abgerutscht. Der japanische Leitindex Nikkei-225 verlor gut 2,5 Prozent auf 17.002 Punkte. In China ging es für den CSI um 4,3 Prozent auf 3.727,84 Zähler nach unten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.