Sie sind hier:

Sturz ins Negative - Warum der Ölpreis verrücktspielt

Datum:

Am späten Montagabend ist der Preis für amerikanisches Rohöl an den Börsen weit in den negativen Bereich gerutscht. Woran liegt das und was bedeutet das für Verbraucher?

Archiv, Mexiko, Cadereyta: Ölraffinerie.
Wer Montagnacht Öl kaufte, bekam sozusagen noch Geld dazu.
Quelle: Reuters

Was ist an den Ölmärkten passiert?

Die Ölpreise waren bereits in den vergangenen Wochen wegen der Corona-Krise drastisch gefallen. Zudem gab es Uneinigkeit zwischen dem Opec-Kartell und anderen Ölförderstaaten. Nun sind bestimmte Verträge für die Öl-Lieferung fällig geworden.

Es gibt aber zu wenige physische Abnehmer und Speicher für Öl. Das hat am Montag den Ölpreis für amerikanische WTI-Öl ins Negative gedrückt.

Wie kommt der Preis zustande?

Ölpreise basieren vor allem auf dem Prinzip von Angebot und Nachfrage. Deswegen bleibt mit dem wirtschaftlichen Stillstand weltweit durch die Pandemie die Nachfrage aus und die Preise fallen sprichwörtlich ins Bodenlose.

Welche Ölverträge haben den Preisschock ausgelöst?

Es sind Termingeschäfte für den Monat Mai. Das heißt, wer zum Stichtag den Vertrag in der Hand hat, dem gehört die Öl-Lieferung. Die fließt in vorhandene Ölspeicher, deren Nutzung Gebühren kostet.

Die Ölspeicher aber sind voll und der Preis für die verbliebenen Speicher steigt. Deswegen sind Anleger aus den Verträgen geflüchtet.

Ist der Absturz das Werk von Spekulanten?

Ja und Nein. Terminverträge können für Spekulanten attraktiv sein. Einfach gesagt sind sie Wetten auf den Preisverlauf in Zukunft, bei denen man gewinnen und verlieren kann. Viele Firmen müssen ihre Geschäfte aber am Rohstoffmarkt absichern.

Dazu dienen die Warentermingeschäfte. Sie bieten verlässliche und kalkulierbare Preise für die Zukunft. Nur will in dieser Situation kaum jemand das physische Öl haben, das zur Lieferung in diesen Verträgen vorgesehen ist.

Warum hat der Absturz nur das amerikanische WTI-Öl getroffen?

WTI-Öl hat die Eigenschaft, ziemlich eindimensional gespeichert zu werden. Denn die Pipelines enden in Oklahoma. Dort steht der weltgrößte Ölspeicher und dorthin wird geliefert.

In der Speicherstadt Cushing aber sind die Lager schon gut gefüllt. Der verbliebene Speicher ist teuer. Die europäische Nordseesorte Brent hat mehr Alternativen bei der Auslieferung.

Warum fährt man die Ölförderung nicht einfach herunter?

Grundsätzlich stehen Ölquellen mehr oder minder unter Druck. Einmal angestochen, fließt der Schmierstoff der Weltwirtschaft. Vor allem in der aus Umweltsicht umstrittenen Fracking-Technik in den USA ist ein Stopp der Produktion schwer zu bewerkstelligen.

Warum kauft Trump jetzt Öl?

Um sich in Szene zu setzen. Der US-Präsident hat angekündigt, 75 Millionen Barrel zu kaufen, um die Preise zu stützen. Nur liegt die weltweite Nachfrage pro Tag in ähnlicher Höhe. Trumps Aktion ist also allenfalls ein Tropfen Öl auf einem heißen Stein.

Wirkungsvoller ist da schon die Einigung der Opec mit anderen Ölstaaten wie Russland, die Fördermenge täglich um 10 Millionen Barell herunter zu fahren. Allerdings meinen die meisten Experten, dass das bei weitem nicht reicht, um den nachfrageausfall auszugleichen.

Was bedeutet das alles für Benzin und Heizöl-Preise?

Leider nicht viel. Denn hierzulande liegt der Anteil der Steuern und Abgaben am Ölpreis bei weit über der Hälfte. Zudem ist zwar auch die europäische Ölsorte Brent zu Wochenbeginn weiter drastisch gefallen, liegt aber noch bei rund 21 Dollar pro Fass.

Die Preise für Heizöl und an den Tankstellen könnten mit diesen Tiefständen aber immerhin verzögert noch ein bisschen fallen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Corona-Test und Grafik der Entwicklung der Inzidenzen in den Landkreisen
Grafiken

Corona-Tracker für Landkreise - Wie sich die Inzidenzen entwickeln 

Wo steigt die Corona-Inzidenz in Deutschland, wo sinkt sie? In unserem tagesaktuellen Tracker sehen Sie, wie sich die Inzidenz in Ihrem Landkreis entwickelt.

von M. Hörz, R. Meyer, M. Zajonz
Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe (Baden-Württemberg)

Verfassungsbeschwerde erfolglos - Bundesnotbremse war rechtens  

Waren die Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sowie Schulschließungen während der Bundesnotbremse mit dem Grundgesetz vereinbar? Ja, hat das Bundesverfassungsgericht entschieden.

Videolänge
1 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.