ZDFheute

Passagiererlöse bei Airlines fallen drastisch

Sie sind hier:

Weltluftfahrtverband - Passagiererlöse bei Airlines fallen drastisch

Datum:

Die Corona-Pandemie hat die Fluggesellschaften in eine tiefe Krise gestürzt. Die Passagiererlöse fallen 2020 wohl geringer aus als zuletzt gedacht.

Ein Flugzeug fliegt in den Morgenstunden. Symbolbild
Während der Corona-Krise hat der Flugverkehr deutlich abgenommen. Symbolbild.
Quelle: Steve Parsons/PA Wire/dpa

Die Reisebeschränkungen wegen der Corona-Pandemie dürften die Fluggesellschaften in aller Welt noch schwerer treffen als zuletzt gedacht. So dürften die Passagiererlöse in diesem Jahr voraussichtlich um etwa 55 Prozent geringer ausfallen als noch 2019, teilte der Weltluftfahrtverband IATA mit.

Dies entspreche einem Rückgang um 314 Milliarden US-Dollar. Ende März war die IATA noch von einem Einbruch um 44 Prozent ausgegangen. Dabei hatte sie angenommen, dass die starken Reisebeschränkungen drei Monate anhalten.

IATA fordert Finanzhilfen von Regierungen

Inzwischen geht der Verband davon aus, dass einige der Beschränkungen noch länger in Kraft bleiben. Zudem rechnet er damit, dass die Krise auch Afrika und Lateinamerika hart trifft. Ende März sei man noch davon ausgegangen, dass die Auswirkungen dort weniger heftig ausfallen, hieß es.

Die IATA erneuerte ihren Aufruf an Regierungen, den Airlines in der Krise finanziell zu helfen. "Die Aussichten für die Branche werden immer dunkler", sagte Verbandschef Alexandre de Juniac. So werde ein schneller Aufschwung nach dem herben Einbruch immer unwahrscheinlicher.

Finanzielle Unterstützung von Regierungen werde dazu beitragen, die lebenswichtigen Lieferketten der Wirtschaft in der Krise an Laufen zu halten und nach Eindämmung der Pandemie die Vernetzung der Welt wieder zu ermöglichen.

Aktuelles zur Coronavirus-Krise

Michael Müller am 20.10.2020 in Berlin

Berlins Regierungschef Müller -
"Lockdown nicht mehr auszuschließen"
 

Droht der Hauptstadt der Corona-Lockdown? Es gebe "nicht mehr viele Entscheidungsmöglichkeiten", sagt Berlins Regierender Bürgermeister Müller im ZDF.

Videolänge:
5 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.