Sie sind hier:

Trennung in Pkw und Lkw - Daimler-Aktionäre stimmen Radikal-Umbau zu

Datum:

Radikal-Umbau bei Daimler: Mit Zustimmung der Aktionäre fahren Mercedes-Autos und -Lkw bald getrennt. Das Mega-Projekt kostet mindestens 700 Millionen Euro.

Lkw - Mercedes "Actros"
Quelle: dpa

Die Aktionäre von Daimler haben fast einstimmig die Aufspaltung in zwei unabhängige Unternehmen für Autos und Nutzfahrzeuge gebilligt. Es gab dazu 99,9 Prozent Ja-Stimmen, wie Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder zum Abschluss einer außerordentlichen Hauptversammlung mitteilte. Der Chef von Daimler Truck, Martin Daum, sagte:

Heute ist ein historischer Tag.
Martin Daum, Chef von Daimler Truck

Im Kern geht es darum, das große Geschäft für Lkw und Busse aus dem Konzern herauszulösen und bis Weihnachten an die Börse zu bringen. Geplant ist eine Notierung des bald unabhängigen Nutzfahrzeugherstellers im wichtigen Börsenindex Dax. Anteilseigner von Daimler sollen durch zusätzliche Aktien an Daimler Truck beteiligt werden.

Codename "Fokus"

Autos und Lastwagen kommen bei Daimler bisher aus einem Haus. Das Lkw-Geschäft bei Daimler hat auch eine lange Tradition und blickt auf Wurzeln im 19. Jahrhundert zurück. Es stand lange im Schatten des größeren und prestigeträchtigeren Autogeschäfts. Daimler Truck sieht sich bei Nutzfahrzeugen als Weltmarktführer und hat über 100.000 Mitarbeiter.

Mit der Trennung unter dem Codenamen "Fokus" solle "Mehrwert für alle Seiten" geschaffen werden, sagte Vorstandschef Ola Källenius. Beide Unternehmen sollten stärker und wettbewerbsfähiger werden. "Wir sichern bestehende Arbeitsplätze - und schaffen neue." Das Autogeschäft unterscheide sich grundlegend von der Lkw-Sparte.

Ex-Siemens-Chef Kaeser wird Chef-Aufseher bei Daimler Truck

Mit Blick auf den Übergang vom Verbrennermotor zu neuen Antrieben fügte der Daimler-Chef hinzu:

Bei Pkw steht die Batterie im Mittelpunkt. Bei Trucks spielt auch die Brennstoffzelle eine wichtige Rolle.
Ola Källenius, Daimler-Chef

Die Aufspaltung Daimlers werde mit rund 700 Millionen Euro zu Buche schlagen, sagte Finanzvorstand Harald Wilhelm. Diese Einmalkosten beträfen unter anderem die Teilung und den Aufbau des Finanzdienstleistungsgeschäfts. Zudem werden bei Daimler Truck höhere laufende Kosten erwartet, die zu Beginn mit rund 250 Millionen Euro pro Jahr veranschlagt werden. Der frühere Siemens-Chef Joe Kaeser soll Chef-Aufseher bei Daimler Truck werden.

ZDF-Börsenexperte Frank Bethmann über den Umsatz mit Verbrennern.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Daimler verschwindet - Mercedes rückt ins Zentrum

Die Sparte für Autos und Vans soll künftig als Mercedes-Benz Group AG geführt werden. Der Name Daimler AG für die bisherige Dachgesellschaft wird Anfang kommenden Jahres ganz verschwinden. Die Aktionäre billigten auch diese Umfirmierung.

Der Markenname Mercedes-Benz und der Stern können von Daimler Truck weiter genutzt werden. Dazu gibt es eine Lizenzvereinbarung, wie das Topmanagement berichtete. Eine knappe Woche nach der Bundestagswahl äußerte sich der aus Schweden stammende Källenius auch zur Politik. "Wir brauchen effektiven Klimaschutz und eine starke Wirtschaft - ein Signal des Aufbruchs", forderte er. Eine Präferenz für eine bestimmte Koalition in Berlin äußerte er nicht.

Trotz Corona-Zeit und Kurzarbeit ging es bei Daimler aufwärts - mit Unternehmensgewinnen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:
ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.