Sie sind hier:

Hohe Nachfrage nach Heizöl : Diesel teurer als Benzin

Datum:

Tanken ist in Deutschland teuer wie nie: Der Dieselpreis liegt bei fast 2 Euro je Liter und übersteigt damit den Preis für Super E10. Entspannung ist nicht in Sicht - im Gegenteil.

Nahaufname einer Zapfpistole mit der Aufschrift "Diesel" beim Betanken eines Fahrzeugs.
Der Dieselpreis überholt den Benzinpreis.
Quelle: dpa

Der Krieg von Russlands Präsident Wladimir Putin gegen die Ukraine hat die Spritpreise auf Rekordhöhen getrieben. Für den Liter Diesel mussten Verbraucher am Sonntag mehr bezahlen als für Super E10, wie der ADAC mitteilte.

Hohe Nachfrage nach Heizöl

Bundesweit kostete...

  • ein Liter Super E10 im Durchschnitt 1,965 Euro
  • ein Liter Diesel kostete im Durchschnitt 1,984 Euro - und war damit zwei Cent teurer als Super.

Dass Diesel derzeit teurer als Super E10 ist, liegt nach Einschätzung des ADAC an der im Moment sehr hohen Nachfrage nach Heizöl - mitbedingt durch Unsicherheiten wegen des Ukraine-Krieges und Wirtschaftssanktionen gegen Russland.

Das ist eigentlich saison-untypisch, aber offenbar kaufen die Leute derzeit Heizöl, weil sie nicht wissen, wie es im kommenden Winter wird.
ADAC-Sprecher

Die USA fordern ein Öl- und Gasembargo gegen Russland. Das würde auch die Energieversorgung Deutschlands treffen. Wege aus der Abhängigkeit von russischem Gas werden diskutiert.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Lindner: Vorerst keine weiteren Entlastungen

Die Bundesregierung plant trotz der explodierenden Spritpreise derzeit keine weiteren Entlastungen für Verbraucherinnen und Verbraucher. Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sagte am Montag in Berlin:

Ich schließe für die weitere Entwicklung dieses Jahres nichts aus. Zum jetzigen Zeitpunkt steht aber keine neue Entscheidung an.
Christian Lindner, Bundesfinanzminister

Der Staat könne steigende Kosten für Energieimporte nicht auf Dauer kompensieren, sondern allenfalls zeitweilig dämpfen und sozial ausbalancieren.

Die Ölpreise steigen wegen des Ukraine-Konflikts. Ein weiterer Anstieg ist zu befürchten, da die USA bei ihren Verbündeten dafür werben, Öl- und Gaslieferungen aus Russland zu stoppen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Bislang sind neben der Unterstützung besonders Bedürftiger zwar steuerliche Entlastungen geplant, diese werden sich allerdings erst im kommenden Jahr im Geldbeutel der Bürger auswirken. Die Mittel des Staates seien limitiert, betonte Lindner. Deshalb müssten weitere Maßnahmen genau abgewogen werden. 

Wir müssen gemeinsam erkennen, dass es auch unser Beitrag zur Solidarität mit der Ukraine ist, negative wirtschaftliche Auswirkungen in Kauf zu nehmen.
Christian Lindner, Bundesfinanzminister

Lindner betonte jedoch, die Bundesregierung dringe darauf, Importe von Gas, Öl und Kohle aus Russland nicht initiativ zu unterbinden, um Bürger und Wirtschaft nicht noch weiter zu belasten.

Spritpreise auf Rekordhoch - Wie Autofahrer beim Tanken Geld sparen können 

Eine Tankfüllung wird zum teuren Vergnügen: Diesel kostet so viel wie nie - und auch der Benzinpreis kratzt am Allzeithoch. Wie man beim Spritpreis sparen kann: Tipps im Überblick.

Videolänge

Unionspolitiker fordern Preisbremse bei Benzin

Führende Unionspolitiker dringen auf eine Senkung der Mehrwertsteuer für Kraftstoffe wie Benzin. Der Satz müsse "so schnell wie möglich" von 19 auf sieben Prozent reduziert werden, sagte der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder am Montag in München.

Insgesamt sei wegen der Situation in Deutschland eine "sofortige Energiepreisbremse" nötig, insbesondere im Bereich von Kraftstoffen. Auch der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) forderte eine "Spritpreisbremse" in Form von Steuersenkungen.

Der Ukraine-Krieg und die Angst vor einer Energiekrise sind auch eine enorme Belastung für die Finanzmärkte. ZDF-Börsenexperte Frank Bethmann berichtet.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ölpreis auf höchstem Stand seit 2008

Entspannung ist vorerst nicht in Sicht: Ein möglicher Importstopp für Öl aus Russland hat die Ölpreise zum Wochenauftakt auf den höchsten Stand seit 2008 getrieben. Im frühen Handel stieg der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent um bis zu knapp 18 Prozent auf 139,13 Dollar und lag damit in der Nähe des Rekordniveaus von fast 150 Dollar aus dem Sommer 2008.

Damit beschleunigte sich der Anstieg des Ölpreises der vergangenen Tage. US-Außenminister Antony Blinken hatte zuvor wegen der weiteren Eskalation des Ukraine-Kriegs neue Strafmaßnahmen gegen Russland ins Spiel gebracht: Washington berate mit europäischen Verbündeten über einen möglichen Importstopp für Öl aus Russland.

Ein Gaszähler in einem Keller zeigt den Gasverbrauch für die Heizung und Warmwasser im Haushalt an

Folge des Ukraine-Krieges - Europa: Erdgaspreis steigt um 60 Prozent 

Der Preis für Erdgas in Europa schnellt um 60 Prozent in die Höhe. Der Preisanstieg ist eine Folge des Krieges in der Ukraine und der Wirtschaftssanktionen gegen Russland.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.