Sie sind hier:

Techniker Krankenkasse - Mehr Fehltage wegen psychischer Erkrankungen

Datum:

Die Deutschen haben noch nie so häufig wegen psychischer Erkrankungen gefehlt wie 2019. Das zeigt ein Report der Techniker Krankenkasse und ihrer erwerbstätigen Versicherten.

Illustration: Unglücklicher und müder Mann, der im Büro oder zu Hause nachts das Gesicht mit den Händen bedeckt, aufgenommen am 22.11.2017
Psychische Krankheiten sorgten 2019 bei den erwerbstätigen Versicherten der TK für die meisten Fehlzeiten.
Quelle: colourbox.de

Versicherte fehlten im Schnitt an 2,89 Tagen wegen eines psychischen Leidens wie zum Beispiel einer Depression. Das zeigt der Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK). Dort sind laut eigenen Angaben rund 5,3 Millionen Erwerbstätige versichert. Im Jahr zuvor waren es noch 2,77 Arbeitsunfähigkeitstage, im Jahr 2017 2,71 Fehltage gewesen.

Psychische Erkrankungen werden besser erkannt

Psychische Erkrankungen sind der TK zufolge für rund 19 Prozent aller Fehlzeiten verantwortlich. Das sei der höchste Wert im Vergleich zu anderen Diagnosen - noch vor Rückenbeschwerden und Erkältungskrankheiten. Der aktuelle Gesundheitsreport der Krankenkasse BKK vom Dezember 2019 macht psychische Störungen für 15,7 Prozent der Fehltage ihrer Versicherten verantwortlich.

Auch der langfristige Trend bei psychischen Erkrankungen ist eindeutig: Im Jahr 2007 gab es deutschlandweit noch 48 Millionen Krankentage insgesamt - zehn Jahre später waren es bereits 107 Millionen Krankentage wegen psychischer Probleme. Das teilte das Bundesministerium für Arbeit und Soziales 2019 auf eine Anfrage der Linkspartei mit. Auch die BKK meldet, dass sich die Fehltage wegen psychischen Erkrankungen in diesem Zeitraum mehr als verdoppelt hätten. Das liege auch daran, dass psychische Erkrankungen besser erkannt und immer weniger tabuisiert werden.

Insgesamt aber weniger Fehltage

Insgesamt sind die Fehltage dem neuen TK-Report zufolge jedoch leicht rückläufig. So waren Arbeitnehmer im vergangenen Jahr im Schnitt 15,37 Tage krankgeschrieben. Im Jahr zuvor waren es noch 15,49 Fehltage gewesen. Ein Grund für den Rückgang ist nach Angaben der Kasse die im vergangenen Jahr weniger stark ausgeprägte Erkältungswelle.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.