ZDFheute

Corona: Flugverkehr erholt sich nur langsam

Sie sind hier:

Vorher-Nachher-Vergleich - Corona: Flugverkehr erholt sich nur langsam

Datum:

Zum Start der Sommerferien sind wieder mehr Flieger unterwegs - aber immer noch weniger als vor der Corona-Krise. Das zeigt ein Vorher-Nachher-Vergleich.

Es heben wieder mehr Flugzeuge ab - jedoch weiterhin deutlich weniger als vor Beginn der Corona-Pandemie.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Einen historischen Einbruch des Luftverkehrs in Deutschland gab es im April, nachdem die Corona-Maßnahmen beschlossen worden waren: In diesem Monat registrierte die Deutsche Flugsicherung (DFS) gerade einmal 36.000 Flüge nach Instrumentenflugregeln. Das entspricht einem Rückgang um 87 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Inzwischen stabilisieren sich die Zahlen langsam: Im Mai lag der Einbruch bei 78 Prozent, im Juni nur noch bei 53 Prozent.

Einbruch um 92 Prozent

Auch die Starts und Landungen an deutschen Flughäfen sanken dem DFS zufolge auf einen historischen Tiefstand. In München, dem zweitgrößten deutschen Flughafen, lag das Verkehrsaufkommen zwischen April und Juni um 92 Prozent unter dem Vorjahreswert, in Frankfurt um 83 Prozent.

DHL weiter im Geschäft

Deutlich weniger betroffen von den Auswirkungen der Corona-Maßnahmen waren Airports, die zu einem großen Teil Frachtflüge abwickeln. Der Flughafen Leipzig/Halle etwa, an dem das Logistikunternehmen DHL sein Europa-Drehkreuz eingerichtet hat, verzeichnete im selben Zeitraum lediglich einen Einbruch um 29 Prozent. Der DFS zufolge war Leipzig/Halle Mitte April sogar für einen Tag der verkehrsreichste Flughafen Europas.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.