Sie sind hier:

Nach der Jahrhundertflut : Warum jeder Zehnte das Ahrtal verlässt

Datum:

Rund 6.000 Menschen haben seit der Flutkatastrophe ihrer alten Heimat, dem Ahrtal, den Rücken gekehrt. Viele gehen auch, weil etwas entscheidendes fehlt: Bauland.

Im kleinen Ort Schuld im Ahrtal laufen die Auräumungsarbeiten auf Hochtouren.
Im kleinen Ort Schuld im Ahrtal laufen die Auräumungsarbeiten auf Hochtouren.
Quelle: dpa

Der Rat an Martina Schäfer (55) und ihre Familie könnte nicht eindeutiger sein: "Gegen so eine Flut, wie sie 2021 da war, können Sie sich und Ihr Haus nicht schützen", sagt Hochwasser-Experte Georg Johann. Fast die Hälfte ihres Lebens wohnt Martina Schäfer mit ihrem Mann Jörg (61) und Sohn Marvin (16) bereits in Altenahr-Reimerzhoven.

Die Ahr fließt nur wenige Meter an ihrem Haus vorbei, das durch die Flut massiv beschädigt wurde. Trotzdem will die Familie bleiben: "Das ist unser Zuhause, wir gehen nicht weg."

Vor fast einem Jahr traf eine Hochwasserkatastrophe vor allem das Ahrtal in Rheinland-Pfalz. Der Wiederaufbau dauert lange, viele Anwohner fühlen sich vom Staat im Stich gelassen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Jeder Zehnte verlässt das Ahrtal

Nicht alle denken so wie Familie Schäfer. Fast jeder Zehnte ist seit der Flutnacht im Juli 2021 aus dem Ahrtal weggezogen. Das zeigen ZDF-Recherchen bei den betroffenen Städten und Gemeinden. Zu traumatisch waren die Erlebnisse dieser Katastrophennacht und zu groß die Angst vor einem neuen Hochwasser:

Manche verlassen das Haus gar nicht mehr oder können nicht einmal das Rauschen des Wassers ertragen. Einige können sich nicht mal mehr die Hände waschen, dann geht gar nichts mehr.
Psychotherapeutin Prof. Katharina Scharping

Ein reißender Strom trennt das kleine Kreuzberg im Ahrtal jetzt in zwei Teile. Menschen wie die Kassners haben hier viel verloren - aber sie leben.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Bleiben oder gehen ist für viele Menschen hier die entscheidende Frage. Zwei Familien wollen trotz der unmittelbaren Flusslage weiter in ihren Häusern an der Ahr wohnen bleiben, obwohl Experten davor warnen, dass sich eine solche Katastrophe jederzeit wiederholen kann. Warum ist das so?

Die Menschen im Ahrtal verdrängen viel

"Die Leute im Ahrtal verdrängen das zum Teil und sagen: 'Ich will bleiben'. Tatsächlich machen das andere Menschen in anderen Orten in Deutschland natürlich auch. Wir sind ja alle irgendwelchen Gefahren ausgesetzt und müssten eigentlich in heller Panik sein, wenn wir die nicht verdrängen würden", so Katharina Scharping, die das Traumahilfezentrum im Ahrtal leitet.

Für Winzerfamilie Schumacher aus Marienthal ist an ein Leben direkt am Fluss dagegen nicht mehr zu denken.

Ich kann mir nicht mehr vorstellen, hier schlafen zu gehen. Immer wenn es regnet, kommen die Gedanken an die Flut zurück
Winzerin Anne Schumacher

Der Besuch bei einem Winzer im Ahrtal: Das Ausmaß der Flut ist groß und es sind noch viele kleine Schritte bis zum vollständigen Wiederaufbau.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Es ist teuer, aus dem Ahrtal wegzuziehen

Von denen, die in ihre Häuser und Wohnungen zurückgekehrt sind, haben nicht alle freiwillig diese Entscheidung getroffen. So mancher würde den Ort des Schreckens lieber verlassen, kann es aber nicht.

Oft sind es finanzielle Hürden, die betroffene Familien daran hindern. Zahlungen von Versicherungen und Wiederaufbauhilfe lassen beispielsweise auf sich warten.

Es gibt aber auch einen ganz banalen Grund, der einen Ortswechsel ausschließt: "Im Ahrtal fehlt es an Bauland: Also für jede Familie, die woanders ein Grundstück bekommt, um in der Nähe aufbauen zu können, ist das ja fast schon ein Sechser im Lotto."

Auch im Umland fehlt es an Bauland

Im direkten Speckgürtel von Köln und Bonn sagt Landrätin Cornelia Weigand: "Bei uns gab es auch vor der Flut de facto kein Bauland." Damit fasst sie das aktuelle Dilemma zusammen.

Auch Elke Lus (54) und ihre Familie haben eine Entscheidung getroffen. Die vierköpfige Familie aus Altenburg wohnt ebenfalls direkt am Fluss. Dank einer Elementarversicherung und vieler Helfer/innen aus ganz Deutschland ist sie mittlerweile wieder in ihr renoviertes Haus eingezogen.

Ahrtal, ein Jahr nach der Flut

Ereignisse wie im Ahrtal - Versicherer befürchten mehr Flutkatastrophen 

Flutkatastophen wie im Ahrtal vergangenen Sommer werden laut dem Versicherer Allianz in Deutschland zukünftig öfter auftreten - Gefahr von großen Niederschläge in kleinen Gebieten.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.