Sie sind hier:

UN-Umweltbericht - Schrottplatz für Europas Gebrauchtwagen

Datum:

Rostlauben, die in Europa nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen sind, werden häufig nach Afrika exportiert - und bereiten eine Menge Probleme, mahnen die UN.

Schrottauto Afrika
Ausgemusterte Autos aus Europa tragen laut Unep-Studie erheblich zur Luftverschmutzung bei.
Quelle: dpa

Afrikas Umwelt wird durch eine Flut ausgemusterter Gebrauchtwagen aus den Industrieländern belastet, mahnt das UN-Umweltprogramm Unep. "Millionen gebrauchter Personenwagen, Vans und Minibusse, die von Europa, Japan und den USA in die Entwicklungsländer exportiert werden, tragen erheblich zur Luftverschmutzung bei und behindern Anstrengungen, die Effekte des Klimawandels abzumildern", heißt es in einem jetzt veröffentlichten Bericht.

Zwischen 2015 und 2018 seien weltweit 14 Millionen Gebrauchtwagen exportiert worden, von denen rund 80 Prozent in arme Länder gingen. "Mehr als die Hälfte davon ging nach Afrika", schreiben die Autoren der Studie. Ein kleinerer Teil gelange aber auch nach Osteuropa, den Nahen Osten sowie Asien und Lateinamerika.

UN fordern Mindeststandards für gebrauchte Autos

Viele der Gebrauchtwagen seien nicht verkehrstauglich und führten zu einer Zunahme tödlicher Unfälle - etwa in Ländern wie Malawi, Nigeria, Simbabwe und Burundi, so der Unep-Bericht.

Die Analyse ergab, dass zwei Drittel der untersuchten Länder für den Gebrauchtwagenimport nur schwache oder sehr schwache Beschränkungen aufgestellt haben. Die Vereinten Nationen haben daher eine Initiative gestartet, um Mindeststandards für den Import gebrauchter Wagen aufzustellen.

Terminal an der Nordsee in Betrieb genommen

Mehrere afrikanische Länder - darunter Marokko, Algerien, Ghana, die Elfenbeinküste und Mauritius - haben sie bereits umgesetzt. Die Zahl der aus Europa verfrachteten Exportautos wird auf jährlich etwa eine Million Fahrzeuge geschätzt.

An der deutschen Nordseeküste wurde erst vor einem Monat ein Terminal zur Verschiffung europäischer Gebrauchtautos nach Afrika in Betrieb genommen. Von Wilhelmshaven sollen knapp 60.000 Autos jährlich nach Nordafrika verschifft werden.

Niederlande: Autos nicht für Straße zugelassen

Doch vor allem die Niederlande gelten in Europa als wichtiger Umschlagplatz. Eine von der dortigen Regierung durchgeführte Exportstudie ergab, dass die meisten Gebrauchtwagen beim Export nicht mehr für den Straßenverkehr zugelassen waren.

Oft waren es unverkäufliche und ausgemusterte Rostlauben, die nach Nigeria und in andere westafrikanische Länder gingen. Sie waren im Schnitt 16 bis 20 Jahre alt und genügten den Euro-4-Abgasnormen nicht mehr.

Koordiniertes Vorgehen Europas

Die niederländische Umweltministerin Stientje Van Veldhoven forderte ein koordiniertes europäisches Vorgehen und einen Schulterschluss mit den afrikanischen Ländern.

Schrott ist Schrott und Europa sollte keinen Abfall nach Afrika exportieren.
Stientje Van Veldhoven, niederländische Umweltministerin

Einige von ihnen gehen bereits voran: Der westafrikanische Staatenbund Ecowas hat gerade neue Standards für Kraftstoffe und Gebrauchtwagen erlassen.

Auch Afrikas geplantes Freihandelsabkommen, das dem weltgrößten Binnenmarkt mit 1,2 Milliarden Menschen den Weg ebnen soll, wird als Chance gesehen, Europas Exporte ausgemusterter Autos zu begrenzen.

Abgassünder Diesel -
In Deutschland Schrott, im Ausland begehrt
 

Viele Deutsche trennen sich von ihren Dieselautos und verschrotten hunderttausendfach oft noch gute Wagen. Dabei sind die Autos in Süd- und Osteuropa heiß begehrt.

von Michael Nieberg
Videolänge
28 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.