Sie sind hier:

Markt aus den Fugen - Warum sind Gebrauchtwagen derzeit so teuer?

Datum:

Gebrauchte Autos sind aktuell teils absurd teuer, die alten Regeln scheinen außer Kraft: Woran das liegt und wann es sich wieder ändern könnte.

Neu- und Gebrauchtwagen stehen bei einem Autohändler mit teilweise offenen Motorhauben nebeneinander.
Quelle: dpa

Irgendwie hatte man sich seit Jahren daran gewöhnt: Wer ein Auto kaufen wollte, konnte günstig zuschlagen - satte Rabatte bei Neuwagen, hoher Wertverfall gerade bei jungen Gebrauchten. Mittlerweile aber sieht der Gebrauchtwagenmarkt teils absurde Preissteigerungen. Das hat verschiedene Gründe.

Ursache 1: Weniger Zulassungen wegen Corona

Wenn Privatleute sich bei ihrer Suche nach einem Gebrauchtwagen über die aktuellen Preise nur noch verwundert die Augen reiben können, liegt das vor allem an der Entwicklung auf dem gewerblichen Markt.

"Zwei Drittel der Neuzulassungen entfallen in der Regel auf Firmenzulassungen, auf Fahrzeugflotten, Händlerzulassungen oder auch Mietfahrzeuge", sagt Martin Endlein, Sprecher des Marktbeobachters Deutsche Automobil Treuhand (DAT).

Gerade der gewerbliche Bereich ist sowohl 2020 als auch 2021 massiv eingebrochen - um bis zu 30 Prozent. 2020 vor allem coronabedingt. "Diese Fahrzeuge kommen normalerweise nach kurzer Zeit auf den Gebrauchtwagenmarkt und fehlen dort jetzt als junge Gebrauchtwagen", so Endlein.

Wegen Corona kamen im letzten Jahr kaum Neuwagen auf den Markt. Gebrauchte Autos sind im Zuge der Pandemie nun deutlich teurer geworden.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ursache 2: Chipmangel

Ohne Chips geht heute kaum noch was in Autos. Genau das aber ist das aktuelle Problem in der Neuwagenproduktion: der Halbleitermangel. "Wegen Corona ist quasi über Nacht die Nachfrage nach IT-Ausstattung explodiert. Und das weltweit", sagt Ferdinand Dudenhöffer von CAR Center Automotive Research.

Zusätzlich habe es in der Vergangenheit noch Produktionsausfälle gegeben. Das Ergebnis ist bekannt: Manche Autofabriken stehen wegen des Chipmangels bereits still.

Ursache 3: My Car is my Castle

Auch bei diesem Trend hat Corona seine Finger im Spiel: Die individuelle Mobilität konzentriert sich wieder stärker auf das eigene Fahrzeug. "Abstand halten, Menschenmassen meiden, das ist eine ganz natürliche Reaktion auf die Pandemie", sagt DAT-Sprecher Endlein. Zwar sei die Jahresfahrleistung grundsätzlich etwas zurückgegangen, aber bei der Urlaubsreise oder auch bei kürzeren Strecken greife man aktuell lieber auf ein eigenes Fahrzeug zurück als auf die Fahrt in Bus oder Bahn.

Rund drei Millionen Neufahrzeuge kommen in Deutschland in der Regel pro Jahr auf die Straße. Nach dem großen Einbruch im Jahr 2020 werde auch 2021 das alte Niveau nicht erreicht, so Ferdinand Dudenhöffer:

Das Geschäft war 2021 wegen des Halbleitermangels katastrophal schlecht.
Ferdinand Dudenhöffer

Und ein Ende nicht abzusehen? "Wir gehen davon aus, dass das noch ein gutes halbes Jahr anhält, nicht weniger", so Dudenhöffer. Andere Branchenexperten sehen es sogar noch pessimistischer.

Jetzt den eigenen Gebrauchten zum guten Preis verkaufen?

Macht es jetzt vielleicht also Sinn, das eigene Fahrzeug zu verkaufen und einen guten Preis abzustauben? "Natürlich kann man gerade einen guten Preis für einen Gebrauchtwagen bekommen, aber ich muss natürlich auch ein anderes Fahrzeug kaufen können, wenn ich Ersatz benötige", so Martin Endlein.

Dies könne sogar im Neuwagenbereich funktionieren - allerdings mit Abstrichen:

Teilweise kommen gerade unfertige Neufahrzeuge auf den Markt, wo für bestimmte Ausstattungsmerkmale noch keine Chips verbaut sind.
Martin Endlein

"Für ein Schiebedach zum Beispiel. Das muss man dann später ergänzen lassen, wenn es wieder möglich ist." Was übrigens auch heißt: Gebrauchtwagenkäufer sollten in einigen Jahren genau hinschauen, ob an einem Fahrzeug wirklich alles vorhanden ist.

Wer ein neues Auto kauft, braucht Geduld: Es fehlt an Teilen, die Hersteller kommen wegen Lieferengpässen nicht hinterher. Für viele Kunden heißt es da: Nehmen, was da ist.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ausblick: Wie geht es weiter?

Auto-Experte Dudenhöffer rechnet aktuell damit, dass die Preise am Gebrauchtwagenmarkt in einem dreiviertel Jahr wieder auf das Niveau vor Corona zurückgehen "oder sogar darunter fallen". Bis dahin müssen Kaufinteressenten sich mit einem aus den Fugen geratenen Markt arrangieren - ebenso wie der Handel.

"Wir merken, dass das Warenangebot täglich abschmilzt. Und im Gegensatz zu ständig sinkenden Preisen der vergangenen Jahre korrigieren wir die Preise fast täglich nach oben", sagt Wolfram Lambeck vom Einkaufsverbund EGA, dem rund 1.300 Autohändler angehören. Dies ziehe sich durch alle Segmente und herunter bis zu den Fahrzeugen, die sonst eigentlich nur noch in den Export gegangen seien.

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.