ZDFheute

Was die Schließungen für Innenstädte bedeuten

Sie sind hier:

Galeria Karstadt Kaufhof - Was die Schließungen für Innenstädte bedeuten

Datum:

Mehr als 60 Filialen will Galeria Karstadt Kaufhof schließen. Viele Städte machen sich Sorgen, Gewerkschafter sind alarmiert. Andere versuchen, positiv in die Zukunft zu blicken.

Durch die Schließung von 62 Filialen verlieren viele Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz. Aber auch die Innenstädte verlieren an Attraktivität, wenn ein großes Kaufhaus schließt.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

62 Filialen, 47 Städte, 5.317 Arbeitsplätze: Die angekündigten Schließungen bei Galeria Karstadt Kaufhof sorgten am Freitag für viel Aufregung. Gewerkschafter sprechen von einer Katastrophe mit Blick auf die Stellenstreichungen, Bürgermeister sorgen sich um ihre Innenstädte. Mittlerweile berichten dpa und der "Kölner Stadtanzeiger", dass zudem 20 Karstadt-Sport-Filialen mit insgesamt 700 Arbeitsplätzen schließen sollen.

Tatsächlich gehören die Geschäfte seit Jahrzehnten zum festen Bestandteil deutscher Stadtzentren. Oft befinden sie sich - dank traditionsreicher Vergangenheit - in zentraler Lage mitten in der Fußgängerzone, in der Nähe von Bahnhöfen, umgeben von Cafés. Das gilt auch für viele der Filialen, die nun geschlossen werden sollen.

62 Filialen werden dicht gemacht, 6000 Mitarbeiter werden entlassen: Karstadt Kaufhof hat mit der Gewerkschaft Verdi einen Sanierungsplan vereinbart. Für viele Innenstädte bedeutet das einen schwer zu verkraftenden Kahlschlag und das Ende einer Ära.

Beitragslänge:
4 min
Datum:

Mehrere Galeria-Filialen in Berlin und München sollen schließen

Unsere Recherche zeigt, dass das Einkaufsangebot rund um viele der von Schließungen bedrohten Standorte so gut sein dürfte, dass ihr Wegfall - zumindest aus Verbrauchersicht - zu verkraften sein wird.

Das gilt zum Beispiel für einige Standorte in Großstädten wie Berlin oder München. In Berlin soll etwa der Karstadt in Charlottenburg geschlossen werden. Gegenüber befinden sich die Wilmersdorfer Arcaden, ein Shoppingcenter mit unzähligen Geschäften. In der dicht bebauten Einkaufspassage in der Wilmersdorfer Straße und ihren Nebenstraßen sind Café- und Restaurantbesitzer zudem nicht zwingend auf die Karstadt-Kunden angewiesen.

In München soll unter anderem der Kaufhof am Stachus schließen. Nur knapp 700 Meter entfernt liegt die Karstadt-Filiale am Münchener Hauptbahnhof mit ähnlichem Sortiment. Komplizierter ist die Lage da für den Vermieter, denn die riesige Ladenfläche wiederzuvermieten, wird nicht einfach.

Kaufhof und Karstadt oft in der Nähe von Shopping-Malls

Auch in Worms, Neumünster oder Neubrandenburg liegen die Filialen in unmittelbarer Nähe zu Shopping-Malls. Der Wormser Oberbürgermeister Adolf Kessel (CDU) sprach im SWR dennoch von einem "schwarzen Tag" für die Stadt. Kessel fragt sich, wie es mit der Immobilie weitergeht, die in prominenter Lage in der Wormser Innenstadt steht.

Im Zuge der Sanierung von Galeria Karstadt Kaufhof sollen 62 der 172 Filialen schließen. Börsenexpertin Valerie Haller bewertet, wie tragfähig das Sanierungskonzept ist.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Ernst ist die Lage auch in Chemnitz. Dort ist der Kaufhof ein wesentlicher Bestandteil der Innenstadt. Bert Rothe von der IHK Chemnitz erklärte gegenüber "Tag24":

Allein die Verkaufsfläche des Kaufhof umfasst ein knappes Drittel der in der unmittelbaren Innenstadt dem Kunden zur Verfügung stehenden Fläche. Somit profitierten umliegende Gastronomen, Händler und Dienstleister von der Anziehungskraft des Kaufhof.

Der Karstadt im baden-württembergischen Leonberg liegt in einem Einkaufszentrum und könnte mit der Schließung das gesamte Leo-Center bedrohen. Sie ist der zentrale Shopping-Anlaufpunkt in der 48.000-Einwohner-Stadt. Leonbergs Oberbürgermeister Martin-Georg Cohn (SPD) warnte in der "Leonberger Kreiszeitung“:

Karstadt ist der Hauptmieter. Wenn der nicht mehr da ist, hat das Auswirkungen auf das ganze Center.

Verhandlungen mit den Vermietern von Karstadt und Kaufhof

Ein Problem könnte sich auch für Läden ergeben, die in den Gebäuden von Galeria Karstadt Kaufhof beheimatet sind. In Lübeck etwa befinden sich im Karstadt-Haus eine Drogerie und ein Supermarkt. Wie es mit den Läden weitergeht, ist laut Lübecks IHK-Sprecher Can Özren noch unklar. "Wir werden jetzt sehen, welche Vereinbarungen mit den Vermietern getroffen werden können", sagte er im Gespräch mit ZDFheute.

Die Schließung der Karstadt-Filiale in Lübeck sieht er pragmatisch, denn die Leute kämen nicht nur wegen Karstadt in die Innenstadt. Das Geschäft vervollständige aber das Angebot.

Wenn sich ein Nachfolger mit innenstadtrelevantem Sortiment findet, dann können wir uns vorstellen, dass das auch positive Auswirkungen auf Lübecks Innenstadt haben kann.

Noch ist das letzte Wort nicht gesprochen. Gewerkschaftsvertreter hoffen vor allem auf Gespräche mit den Vermietern. Denn ihrer Meinung nach schließen nicht nur Läden, die wenig rentabel sind, sondern auch die, wo Vermieter dem Konzern mit dem Mietpreis nicht entgegengekommen sind. Der Kampf um die Innenstädte - er geht weiter.

Diese Filialen sollen schließen

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.