Sie sind hier:

Online-Kfz-Zulassung - Wenn das Warten richtig teuer wird

Datum:

Seit 2019 sollten Kfz-Neuzulassungen bundesweit online möglich sein. Doch noch immer hakt es vielerorts - vor allem wegen Corona. Doch es gibt auch andere Gründe.

Neu- und Gebrauchtwagen bei einem Händler. Symbolbild
Neu- und Gebrauchtwagen bei einem Händler. Symbolbild
Quelle: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa

Wenn Dirk Steeger aus dem Bürofenster in Berlin-Schöneberg schaut, dann blickt er auf rund 300 schon verkaufte Autos. Doch so richtig glücklich macht das den Geschäftsführer des Autohauses König noch nicht.

Denn mit der Zulassung der Neuwagen hakt es gewaltig in Berlin. Die Zulassungsstellen schieben seit der Corona-Krise einen Stau vor sich her: Wegen der Corona-Beschränkungen im Frühjahr blieben bei den Behörden viele Anträge auf der Strecke - und können erst jetzt nach und nach abgearbeitet werden.

Dazu kommt: Eine Online-Neuzulassung ist in der Hauptstadt überhaupt noch nicht möglich. Und so lange sitzt das Autohaus König auf zwar verkauften, aber von den Kunden noch nicht bezahlten Autos. Und muss dafür gewaltige Summen aufbringen.

An unseren 52 Standorten hier und bundesweit sitzen wir im Moment auf Vorfinanzierungen für bereits verkaufte Autos von um die 40 bis 50 Millionen Euro.
Dirk Steeger

Online-Zulassung oft nicht möglich

Die virtuelle Fahrzeug-Neuzulassung könnte Abhilfe schaffen. Aber obwohl sie seit Oktober vorigen Jahres überall in Deutschland möglich sein sollte, klemmt es damit vielerorts. Und das nicht nur in Berlin.

Ein Mitarbeiter des Deutschen Städtetags, der nicht genannt werden will, erklärt es so: Kurz vor dem Starttermin im Herbst 2019 habe das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik die Vorgaben für die "Penetrationssicherheit", also den Schutz gegen unbefugtes Eindringen in die Systeme und die Anforderungen an die Sicherheit der Authentifizierung verschärft.

Das habe die Zuständigen vor Ort oft vor neue Probleme gestellt. Und zudem gäbe es noch immer Abstimmungsgespräche zu bestimmten Punkten zwischen Bund und Ländern in Berlin.

Warum gibt es trotzdem mancherorts Online-Zulassungen?

Es geht auch anders. In Calw in Baden-Württemberg verkündete man pünktlich zum 1. Oktober 2019 und nicht ohne Stolz: Ab sofort sind auch Online-Neuzlassungen im Landkreis möglich. Als Erste in ganz Baden-Württemberg.

Lukas Klingenberg, dem Verkehrsdezernenten, hört man die Freude darüber an. Und dann verrät er, wieso es hier geklappt hat: Man habe sich mit der Datenspeicherung einfach an das Kommunale Rechenzentrum angebunden. "Die wissen ja, wie das sichere Speichern geht, das machen die seit Jahrzehnten."

Und für die neue Software habe man etwas mehr Geld in die Hand genommen und die Bestmögliche gekauft. Nach dem Motto: Wenn wir schon umstellen müssen, dann gleich richtig.

Selbstfahrendes Auto von der Firma Waymo. Symbolbild

Studie zur Mobilität der Zukunft - Wie Berlin 1,5 Milliarden Euro sparen könnte 

Selbstfahrende Autos haben einer Studie zufolge erhebliches Potenzial, den Verkehr zu entlasten - aber nicht alle Arten von Städten profitieren gleichermaßen davon.

Die meisten gehen lieber noch aufs Amt

Er freue sich immer noch, so Klingenberg, dass man inzwischen bei rund 40 Online-Zulassungen pro Monat sei - die schon zuvor online möglichen Abmeldungen, Wiederzulassungen, Ummeldungen und nun auch die Neuzulassungen zusammengenommen.

Früher hätten sie im Landkreis gerade mal 10 Abmeldungen via Internet gehabt - im ganzen Jahr. Doch ob in Calw oder anderenorts: Noch immer stiefeln die Meisten eben lieber aufs Amt. Gut 200 Zulassungsakte aller Art habe man hier täglich im direkten Austausch.

Eine verbindliche Frist, wann alle Zulassungsstellen auch die Neuzulassungen virtuell anbieten müssen, gibt es nicht. Im März und Juni wurde sie schon zweimal verschoben. Und so wird nicht nur Auto-Händler König in Berlin noch viel Geduld haben müssen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.