ZDFheute

Bei Klarna klingelt es in der Kasse

Sie sind hier:

Wachstum bei Bezahldienstleister - Bei Klarna klingelt es in der Kasse

Datum:

Der schwedische Bezahldienstleister Klarna hat seinen Wert innerhalb eines Jahres verdoppelt. Zu seinen Kunden zählen unter anderem Spotify und die Deutsche Bahn.

Klarna App auf einem Smartphone
Klarna erwirtschaftete allein im ersten Halbjahr einen Umsatz von 466 Millionen Dollar.
Quelle: Reuters

"Alter Schwede" - das klingt abgedroschen und man hat es schon einhundert Mal gehört aber im Falle des Bezahldienstleisters Klarna aus Stockholm fällt mir das als erstes ein. Der Bezahldienst hat 650 Millionen Dollar bei Investoren eingesammelt und will weiter wachsen.

Besonders das Geschäft in den USA soll weiter ausgebaut werden. Innerhalb eines Jahres hat der Bezahldienstleister damit seinen Marktwert auf knapp über zehn Milliarden Dollar verdoppelt und liegt vor seiner Konkurrenz Paypal und AfterPay.

Klarna steigt zum wertvollsten Fintech Europas auf

Mit dem aktuellen Marktwert ist Klarna nun mit Abstand das am höchsten bewertete Fintech Europas. Der Trend zum Online-Shopping ist ungebrochen. Immer mehr Menschen bestellen ihre Ware per Mausklick und davon profitiert Klarna. Erst recht während des Lockdowns, als alle Geschäfte außer denen des täglichen Bedarfs wochenlang geschlossen hatten, hat es bei Klarna ordentlich in der Kasse geklingelt.

Konnten Newcomer und bekannte Player im Onlinegeschäft von Corona profitieren?

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Was macht Klarna bzw. ein Fintech überhaupt?

Früher bezahlte man seine Ware entweder direkt beim Anbieter oder per Banküberweisung. Heute wird das Geschäft häufig ausgelagert und das Geld fließt über einen Bezahldienstleister.

Im Falle von Klarna wickelt das 2005 gegründete Unternehmen weltweit die Zahlungen von mehr als 200.000 Kunden, darunter H&M, Spotify und die Deutsche Bahn, ab. Man bestellt online beim Händler, die Rechnung aber wird via Klarna beglichen. Die klassischen Banken haben in dieser Hinsicht das Nachsehen - die Fintechs sind auf dem Vormarsch.

Kräftiges Wachstum bei Klarna - Next step Wallstreet?

Allein im ersten Halbjahr dieses Jahres wickelte Klarna Zahlungen von rund 22 Milliarden Dollar über seine Plattform ab und erwirtschaftete einen Umsatz von 466 Millionen Dollar. Der Verlust belief sich auf 63 Millionen Dollar. Klarna führt das auf höhere Kreditausfälle und höhere Investitionen zurück. Bislang erwirtschaftet Klarna den meisten Umsatz in Deutschland, hierzulande vor allem bekannt durch den Online-Zahldienst Sofortüberweisung.

Der Gang aufs New Yorker Börsenparkett liegt nahe. Dort ist die Plattform, um als Fintech-Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen. Hier sitzen die finanzstarken Investoren. Klarna will offenbar in den nächsten Monaten Gespräche mit Investmentbanken aufnehmen. Möglicherweise sind die gerade frisch erhaltenen 650 Millionen Dollar die letzte Finanzspritze vor einem anstehenden Börsengang.

Wirecard-Skandal wirft übles Licht auf Fintechs

Einen Börsengang hatte die deutsche Konkurrenz von Klarna schon hinter sich. Den fulminanten Aufstieg in die erste Börsenliga DAX auch. Doch dann kam durch Wirecard ein Finanzskandal allererster Güte ans Licht und stellte den einst deutschen Aufsteiger der Fintechs in ein übles Licht.

Systemversagen vor dem Ausschuss

Beitragslänge:
10 min
Datum:

Bandenmäßiger Betrug lautet der Vorwurf der Staatsanwaltschaft, ein Vorstand sitzt im Gefängnis, ein anderer wird weiterhin international per Haftbefehl gesucht. Dabei war anfangs alles so vielversprechend. Auch für Wirecard hätte es ähnlich gut laufen können wie nun für Klarna. Doch leider nahm diese Geschichte kein gutes Ende.

Sina Mainitz ist Redakteurin im Team Wirtschaft und Finanzen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.