Sie sind hier:

Sorge wegen Preissteigerungen - Wird Obst und Gemüse für viele zum Luxus?

Datum:

Obst und Gemüse werden in Deutschland immer teurer. Die Erhöhung der Grundsicherung gleicht das bei Weitem nicht aus. Verbände warnen nun: Gesunde Ernährung dürfe kein Luxus sein.

Im August sind die Nahrungsmittelpreise im Vorjahresvergleich um 4,6 Prozent gestiegen. Der Sozialverband VdK warnt nun davor, dass Obst und Gemüse zu Luxusgütern werden können.

Beitragslänge:
1 min
Datum:

Die Inflationsrate in Deutschland ist so hoch wie seit 28 Jahren nicht - und sie macht auch an der Tür zum Supermarkt nicht halt. So stiegen laut dem Statistischen Bundesamt die Preise für Gemüse im August neun Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr, für Obst immerhin um 2,5. Insgesamt ist der Lebensmitteleinkauf gegenüber dem Vorjahresmonat 4,6 Prozent teurer.

Sozialverbände warnen nun eindringlich: Insbesondere gesunde Nahrungsmittel könnten für Menschen, die von der Grundsicherung leben, "endgültig zum Luxusgut" zu werden. Das sagte die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, dem "Tagesspiegel" am Donnerstag. Auch die Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft, Barbara Bitzer stimmt zu:

Gesunde Ernährung darf kein Luxus sein.
Barbara Bitzer, Geschäftsführerin der Deutschen Diabetes Gesellschaft

Verbände warnen schon seit Jahren

Die steigenden Preise drohten, den Zugang zu gesunder Ernährung für Geringverdienende oder Menschen in der Grundsicherung zu erschweren. Zwar wurde für den Regelsatz zur Grundsicherung zuletzt eine Anhebung beschlossen - die Erhöhung um drei Euro sei allerdings "lächerlich", so Bentele.

Dass der Regelsatz nun um lächerliche drei Euro erhöht wurde, bestätigt, wie konsequent die Regierung lebensnotwendige Bedürfnisse von Menschen in Grundsicherung ignoriert.
Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK

Denn: Die geplante Erhöhung des Regelsatzes von 446 auf 449 Euro kann die Teuerung bei weitem nicht ausgleichen: Der Erhöhung des Satzes von rund 0,7 Prozent steht eine Teuerung der Lebensmittel um satte 4,6 Prozent innerhalb eines Jahres gegenüber.

In Frankfurt an der Oder lebt jedes dritte Kind in einer sozial benachteiligten Familie. Die Forderung dort auf einer Veranstaltung zum Weltkindertag: Bildung eine höhere Priorität einräumen und mehr Institutionen schaffen, die die Kinder auffangen.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

5 Euro am Tag - kann das reichen?

Der aktuelle Hartz-IV-Regelsatz sieht für Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke 154,78 Euro monatlich vor - gut ein Drittel des gesamten Satzes. Dies entspricht etwa 5 Euro pro Tag für Nahrungsmittel.

Schon vor der aktuellen Preissteigerung habe der Anteil der Grundsicherung, der für Lebensmittel vorgesehen ist, nicht für eine ausgewogene Ernährung ausgereicht. Zu diesem Schluss kam eine Studie des Paritätischen Gesamtverbandes aus dem letzten Jahr.

Die vom Verband errechnete Mindestsumme für eine gesunde Ernährung lag in der Studie für Männer 30 Prozent über dem Hartz-IV-Betrag, für Frauen etwa neun Prozent. Die Teuerung, die die geplante Hartz-IV-Erhöhung übersteigt, wird diesen Umstand dementsprechend wohl nicht ändern können.

Eine Mutter hält ihren Sohn an der Hand. Alleinerziehende und ihre Kinder sind oft von finanzieller Armut bedroht.

Bericht zur finanziellen Armut - Hartz IV für jeden dritten Alleinerziehenden 

Einem Bericht zufolge ist jeder dritte Haushalt alleinerziehender Mütter oder Väter auf Hartz IV angewiesen. Die Zahl sei in der abgelaufenen Wahlperiode nur leicht zurückgegangen.

Verbände: Gesundes weniger besteuern

Die Verbände Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und die Deutsche Allianz Nichtübertragbare Krankheiten (DANK) forderten angesichts der Teuerung, die Mehrwertssteuer für gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse und Nüsse abzuschaffen. Stattdessen sollen ungesunde Produkte wie etwa hochkalorische Softdrinks mit einem höheren Satz von 29 Prozent besteuert werden.

Von einem finanziell erleichterten Zugang zu gesunden Lebensmitteln profitierten dann auch " Familien mit einem schwachen sozio-ökonomischen Hintergrund" so DDG-Geschäftsführerin Barbara Bitzer gegenüber dem "Tagesspiegel".

ZDFheute Update

Nachrichten | In eigener Sache - Jetzt das ZDFheute Update abonnieren 

Starten Sie gut informiert in den Tag oder Feierabend. Verpassen Sie nichts mit unserem kompakten Nachrichtenüberblick am Morgen und Abend. Jetzt bequem und kostenlos abonnieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.