Sie sind hier:

Kaltgetränk verschmäht : Coca Cola: Milliardenverlust nach Ronaldo-PK?

Datum:

Bevor er am Dienstag den Ungarn mit einem Doppeltreffer das Leben schwer machte, hat Superstar Ronaldo dem Getränke-Konzern Coca Cola wohl nebenbei schwer einen mitgegeben.

Cristiano Ronaldo am 14.06.2021 in Budapest
Cristiano Ronaldo bei einer Pressekonferenz

Portugals Fußballstar Cristiano Ronaldo hat dem Getränkeriesen Coca Cola offenbar einen Wertverlust in Milliardenhöhe beschert. Nachdem der 36-Jährige bei einer Pressekonferenz vor dem EM-Auftakt Colaflaschen vom Podium entfernte, brach der Aktienkurs des Unternehmens um 1,6 Prozent ein. Zudem sank der Marktwert des EM-Sponsors um vier Milliarden US-Dollar auf 238 Milliarden.

Ronaldo sagt Ja zu Wasser

Nachdem der fünfmalige Weltfußballer die Colaflaschen zur Seite gestellt hatte, hielt er eine Wasserflasche hoch und rief mit dem Wort "Agua" deutlich hörbar zum Wassertrinken auf.

Ein Klick für den Datenschutz

Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutz-Einstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Mein ZDF“ jederzeit widerrufen.

Ähnliches tat Frankreichs Mittelfeldstar Paul Pogba, als er am Dienstag nach dem 1:0 gegen Deutschland bei der Pressekonferenz eine Flasche des Biersponsors Heineken verschwinden ließ.

Ronaldo nimmt auch Deutschland ins Visier

Beim 3:0-Sieg gegen Ungarn am Dienstagabend degradierte der nun alleinige EM-Rekordtorjäger (elf Tore in fünf Turnieren) gleich zum Turnierstart alle anderen zu Statisten. Doch Ronaldo selbst dachte bereits an Deutschland. "Es war wichtig, gut zu starten, um Selbstvertrauen zu tanken", sagte der fünfmalige Weltfußballer nach dem Triumph des Titelverteidigers über den ungarischen Co-Gastgeber in Budapest:

Und jetzt ist es wichtig, so weiterzumachen und das nächste Spiel zu gewinnen.
Cristiano Ronaldo

Am Samstag (18 Uhr ARD) warten in der Gruppe F in München die Deutschen, die nach dem 0:1 gegen Frankreich unter Druck stehen. Mit ihnen hat Ronaldo noch diverse Rechnungen offen, noch nie traf er gegen die DFB-Elf und auch die knallharte 0:4-Pleite aus der WM-Vorrunde 2014 ist ihm sicher noch im Gedächtnis.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.