Sie sind hier:

Strafzölle gegen Serbien - Kosovo verschiebt Lockerung

Datum:

Eigentlich wollte das Kosovo Strafzölle gegen Serbien-Importe aufheben. Nun kommt es zunächst nicht dazu.

Kosovos Ministerpräsident Albin Kurti. Archivbild
Kosovos Ministerpräsident Albin Kurti. Archivbild
Quelle: Visar Kryeziu/AP/dpa

Anders als geplant hat das Kosovo die Strafzölle auf Importe aus Serbien nicht gelockert. Wie Medien in Pristina berichteten, hatte Ministerpräsident Albin Kurti zuvor erklärt, dass es in seiner Koalitionsregierung für diesen Schritt keinen Konsens gebe.

Die Strafzölle in Höhe von 100 Prozent wurden Ende 2018 eingeführt, um Serbien zur Achtung der Interessen des Kosovos zu zwingen. Als Teil eines von Kurti angekündigten Mehrstufenplans hätten heute die Zölle auf Rohstoffe aus Serbien aufgehoben werden sollen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.